Demonstration für Schleizer Krankenhaus am Samstag

Demo für das Krankenhaus soll am Samstag um 10 Uhr auf dem Neumarkt starten.

Bereits am 20. Januar demonstrierten vor dem Schleizer Landratsamt Menschen, die eine Schließung der Geburtsstation befürchteten.

Bereits am 20. Januar demonstrierten vor dem Schleizer Landratsamt Menschen, die eine Schließung der Geburtsstation befürchteten.

Foto: Oliver Nowak

Für den Erhalt des Schleizer Krankenhauses und gegen die Schließung der Gynäkologie und Geburtshilfe wird am Sonnabend um 10 Uhr eine Demonstration in Schleiz stattfinden. Beginn ist laut Anmelder Hartmut Jacobi um 10 Uhr auf dem Schleizer Neumarkt.

„Das Maß ist voll. Die Greizer Landrätin Martina Schweinsburg hat mit ihrer Erklärung, warum Sie die Gynäkologie und Geburtshilfe schließen musste, den Vogel abgeschossen. Den Ärztemangel im Schleizer Krankenhaus hat sie selbst herbeigeführt“, erklärt Hartmut Jacobi.

Der Anmelder bitte die Demonstranten wenn möglich, in Uniform, Arzt- oder Schwesternkittel zum Protestmarsch zu erscheinen. „Es können auch Babypuppen auf dem Arm getragen oder Kinderwagen vor sich hergeschoben werden. Wer möchte kann sich Arm, Bein oder Kopf zum Protestmarsch verbinden.

Geplant ist, vom Neumarkt zum Schleizer Krankenhaus zu ziehen und dort den Prostest der Bürger des Saale-Orla-Kreises eine laute Stimme zu geben.