Drei neue Infektionsfälle im Saale-Orla-Kreis

Schleiz.  Deutschlandweit neuer Rekordwert an Neuinfektionen. Zuwachs spiegelt sich im Saale-Orla-Kreis noch nicht wider

Zum Donnerstag gab es im Saale-Orla-Kreis 38 aktive Infektionen.

Zum Donnerstag gab es im Saale-Orla-Kreis 38 aktive Infektionen.

Foto: Symbolbild: Marco Schmidt

Der deutschlandweite enorme Zuwachs bei den Corona-Infektionsnachweisen spiegelt sich noch nicht im Saale-Orla-Kreis wider. Gleichwohl vermeldet das Gesundheitsamt drei neue Fälle. Alle aktuellen Informationen im kostenfreien Corona-Liveblog

„Mit 6638 gemeldeten Fällen hat die deutschlandweite Zahl der Corona-Neuinfektion einen neuen Rekordwert erreicht“, teilte das Landratsamt am Donnerstag mit. Zwar sei der ländlich geprägte Saale-Orla-Kreis weit von der angespannten Situation, wie sie besonders in Ballungsräumen zu beobachten ist, entfernt. Doch mit drei gemeldeten Sars-Cov-2-Neuinfektionen trage auch die Region an Saale und Orla zum bundesweiten Allzeit-Hoch bei. „Während sich die Infektion einer Frau aus dem Einzugsgebiet der Stadt Neustadt auf die Teilnahme an einer Bildungsmaßnahme außerhalb des Landkreises zurückführen lässt, ist die Infektionsquelle zweier Frauen aus der Verwaltungsgemeinschaft Seenplatte nicht klar ermittelbar“, heißt es. Fest stehe jedoch, dass es weder einen direkten Zusammenhang zwischen den Fällen, noch zum Infektionsgeschehen im Michaelishaus in Schleiz gäbe.

Trotz der drei Neuinfektion sinke die Zahl der aktiven Fälle – ausgehend von der Annahme, dass Infizierte nach zwei Wochen als genesen gelten. Zum Donnerstag waren es 38 aktive Infektionen. Insgesamt wurden im Landkreis bisher 223 Infektionen gemeldet.