Geduld bei Krankenhaus Schleiz nötig, Polizeineubau kommt

Schleiz.  Schleizer Bürgermeister Marko Bias fragt zum Neujahrsempfang Landrat Fügmann und Polizeichef Mergner zum Stand der Dinge.

Der Schleizer Bürgermeister Marko Bias hatte am Donnerstagabend zum Neujahrsempfang der Stadt Schleiz in die Wisentahalle eingeladen.

Der Schleizer Bürgermeister Marko Bias hatte am Donnerstagabend zum Neujahrsempfang der Stadt Schleiz in die Wisentahalle eingeladen.

Foto: Peter Cissek

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Schleizer Bürgermeister Marko Bias hat auf seinem Neujahrsempfang am Donnerstagabend Landrat Thomas Fügmann (beide CDU) das Mikrofon vorgehalten. Nicht nur er, auch die Gäste in der Wisentahalle wollten wissen, was aus dem Schleizer Krankenhaus wird.

Die Lage sei äußerst schwierig, sagte Landrat Fügmann. Er hoffe ganz stark, dass das Sanierungskonzept für die Kreiskrankenhäuser Greiz und Schleiz am Ende erfolgreich sein werde. Seine Greizer Amtskollegin und Krankenhausaufsichtsratsvorsitzende Martina Schweinsburg (CDU) informiere ihn regelmäßig, er sei aber zur Verschwiegenheit verpflichtet. Den Mitarbeitern der Klinik riet er, durchzuhalten, bis das Sanierungskonzept steht, das „hoffentlich eine gute Zukunft aufzeigt“. Fügmann will am Montag den Kreistag in nicht öffentlicher Sitzung über den Stand informieren. „Wir brauchen im Kreistag keine Lippenbekenntnisse, sondern echte Hilfe“, sagte der Landrat. Gegebenenfalls müsse der Landkreis Finanzen in die Hand nehmen, um dem Standort Schleiz eine Zukunft zu geben. Dafür werbe er.

Damit verdichten sich die Anzeichen, dass der Landkreis mit den Nachbarlandkreisen Greiz und Saalfeld-Rudolstadt eine kommunale Krankenhausholding bilden will. Außerdem ist nach Kenntnissen der Redaktion ein in Ostthüringen aktiver Klinikkonzern am Krankenhaus Schleiz interessiert.

Klaus Mergner, Leiter der Polizeiinspektion Saale-Orla sagte als letzter von mehreren Interviewpartnern bei Bias’ Gang durch den Saal, dass trotz des millionenschweren brandschutztechnischen Umbaus der Polizeiinspektion in Schleiz ein Neubau in der Hofer Straße 54 geplant sei. Der Einzug soll vermutlich im Jahr 2025 erfolgen. Die Sanierung des Bestandsgebäudes würde wesentlich mehr Geld kosten als der Neubau, der europaweit ausgeschrieben werde, habe er auf einer Bauberatung in Erfurt erfahren. Am 13. Juni werde es einen Tag der offenen Tür im jetzigen Polizeigebäude geben.

Axel Meißner vom Kreisfischereiverein sagte, dass zum 30-jährigen Vereinsjubiläum wieder ein Wehrteichfest geplant ist. Dieses soll am 27. Juni stattfinden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.