Hoher Schaden: Rennräder bei Thüringen-Rundfahrt in Weimar gestohlen

dpa
Impressionen von der dritten Etappe der Lotto Thüringen Ladies Tour mit Start und Ziel in Dörtendorf (Landkreis Greiz). Die Mannschaft Lotto Soudal Ladies muss am Freitag die Rundfahrt auf der vierten Etappe in Schleiz mit Ersatzrädern fortsetzen.

Impressionen von der dritten Etappe der Lotto Thüringen Ladies Tour mit Start und Ziel in Dörtendorf (Landkreis Greiz). Die Mannschaft Lotto Soudal Ladies muss am Freitag die Rundfahrt auf der vierten Etappe in Schleiz mit Ersatzrädern fortsetzen.

Foto: Peter Scholz

Schleiz.  Fünf hochwertige Rennräder sind am Rande der 34. Thüringen-Rundfahrt gestohlen worden. Das betroffene Team muss die Tour von Schleiz aus auf Ersatzrädern fortsetzen.

Der belgischen Frauen-Mannschaft Lotto Soudal Ladies sind in Nacht zum Freitag am Rande der 34. Thüringen-Rundfahrt fünf hochwertige Rennräder gestohlen worden. Die Räder der Marke Ridley standen in einem Wohnmobil, das auf einem Hotelparkplatz in Weimar aufgebrochen wurde.

"Ich bin schockiert und traurig. Ich weiß, was das bedeutet", sagte die ehemalige Rennfahrerin und Tour-Direktorin Vera Hohlfeld. Der Schaden beläuft sich auf ca. 45.000 Euro. Die Mannschaft will am Freitag die Rundfahrt auf der vierten Etappe in Schleiz mit Ersatzrädern fortsetzen.

NEU: Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.