Maskottchen löst Versprechen der Modenacht ein

Schleiz  Handels- und Gewerbeverein Schleiz spendet 500 Euro an die Elterninitiative für krebskranke Kinder e.V. in Jena

Gabi Seidel und Monika Wohlfahrt übergeben die 500-Euro-Spende  an Sylvia Friedrich (von links).  

Gabi Seidel und Monika Wohlfahrt übergeben die 500-Euro-Spende  an Sylvia Friedrich (von links).  

Foto: Gabriela Seidel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bereits vor dem Jubiläum der diesjährigen Modenacht wurde sie vorgestellt – MoNa- Senta, das neue Maskottchen der Veranstaltung. Senta wurde ihr als Doppelname gewidmet. Und im im Zusammenhang mit dem Maskottchen gab zur Modenacht sogar noch ein Versprechen.

Aus dem Verkaufserlös der kleinen Mode-Püppi sollte ein Teil an die Elterninitiative für krebskranke Kinder e. V. in Jena gespendet werden. Am Abend der Veranstaltung hatte sich Sylvia Friedrich, Mitglied des Jenaer Vereins und langjährige Vorsitzende, dankbar ob der Initiative gezeigt. Und als MoNa-Senta verkleidet stellte Monika Wohlfarth, Vorstandsmitglied des Handels- und Gewerbevereins Schleiz e. V., die Idee nochmals persönlich auf der Bühne vor.

Ende September nun konnte sie 500 Euro von Verein zu Verein übergeben. Persönlich war sie dafür nach Jena gefahren und nach einer Hausführung des Hauses „EKK-Stein“ konnte die Spendensumme seinen neuen Besitzer finden.

Wie Sylvia Friedrich von der Jenaer Elterninitiative erklärte, werden dafür Sachen gekauft, die zu Therapiezwecken benötigt werden.

Ein großes Dankeschön geht an alle, die die kleine MoNa-Senta in den vielen Geschäften oder am Tag der Modenacht gekauft haben und damit Gutes getan haben, heißt es abschließend in einer Mitteilung des Handels- und Gewerbevereins Schleiz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.