Mehrere teils schwer Verletzte bei Unfall auf A9 - Autobahn zeitweise komplett gesperrt

Oliver Nowak
Auf der A9 ist es am Mittwoch erneut zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Erst am Montag war auf der Autobahn ein Autotransporter umgekippt.

Auf der A9 ist es am Mittwoch erneut zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Erst am Montag war auf der Autobahn ein Autotransporter umgekippt.

Foto: Oliver Nowak

Am Mittwochabend ist es auf der A9 zu mehreren Unfällen, in die auch ein Lkw verwickelt war, gekommen. Bundeswehrsoldaten halfen bei der Erstversorgung eines Babys.

Die A9 von Schleiz in Richtung Anschlussstelle Bad Lobenstein war Mittwochabend zwischenzeitlich komplett gesperrt gewesen, wegen Unfällen mit mehreren Fahrzeugen, darunter auch ein Lkw. Insgesamt beteiligt waren drei Autos. Ersten Erkenntnissen zufolge war ein Pkw mit einem Lkw zusammengestoßen.

Es gab mehrere Verletzte, zum Teil schwer verletzt. Eine junge Familie - Vater, Mutter und Baby - wurde von Bundeswehrsoldaten erstversorgt. Mehrere Rettungshubschrauber waren vor Ort. Insgesamt waren drei Rettungswagen und mehrere Notärzte alarmiert worden. Die Feuerwehr hatte die Strecke beräumt, alle drei Fahrspuren sind mittlerweile wieder frei.

Erst am Montag war ein Autotransporter auf der A9 umgekippt. Die Bergungsarbeiten hatten bis in die Nacht gedauert.

Weitere Polizeinachrichten aus Thüringen: