Meine Woche: Keine einseitigen Sichtweisen

Oliver Nowak über Feuerwehren und Kameradschaft

Oliver Nowak 

Oliver Nowak 

Foto: Andreas Wetzel

Wenn ich an diese Woche zurückdenke, war vor allem die Berichterstattung über die Ermittlungen zu Nachrichtenverläufen unter Bad Lobensteiner Feuerwehrmännern im Auge der Leserschaft und in der Kritik.

Kritische Kommentare kamen vor allem auch aufgrund der Berichterstattung zu diesem Thema. Die Feuerwehr würde damit durch den Dreck gezogen werden und derartige Berichterstattung solle es nicht geben, so oftmals der Tenor. Doch eben auch jene Kommentatoren, die sich gegen eine Berichterstattung zu solchen Ermittlungen aussprechen, sehen vielfach die eventuell strafrechtlich relevanten Inhalte des Nachrichtenaustausches in der Chatgruppe als durch die Meinungsfreiheit geschützt an. Dabei sind Meinungs- sowie Pressefreiheit beide am Artikel 5 des Grundgesetzes festgeschrieben und definiert. Wer also eine Berichterstattung über derartige Themen verbieten wollen würde, befürwortet eine Zensur und die Aufhebung der Meinungsfreiheit.

Dabei sollte erwähnt werden, dass die Berichterstattung zu den Ermittlungen noch deutlich schärfer hätte ausfallen können. Doch darum geht es gar nicht. Die Freiwilligen Feuerwehren sind zum Teil ein Spiegel der Gesellschaft. Ob die politische Einstellung der einzelnen Einsatzkräfte nun links, rechts, grün, konservativ oder liberal ist, sollte egal sein. Und sie ist es innerhalb der Einsatzabteilungen auch. Denn unterm Strich zählt die Aufgabe zu retten, zu löschen, zu bergen und zu schützen sowie die Kameradschaft.

Einsatzabteilungen sind eine heterogene Gruppe. Und genau das macht einen großen Teil ihre Stärke und ihre politischen Neutralität als Gruppe aus. Deshalb sind die Ermittlungen kein Problem der Feuerwehr, sondern einzelner Mitglieder einer Einsatzabteilung. Und was davon strafrechtliche Relevanz hat, entscheiden die Gerichte, nicht die Kommentatoren auf Facebook. Denn: Saugschlauch bleibt Saugschlauch und Straftat bleibt Straftat. Auf eine gute Kameradschaft.