Online-Petition zum Krankenhauserhalt in Schleiz

Schleiz.  Über 2500 Unterzeichner Online für den Erhalt des Krankenhauses. Schleizer Bürgermeister meldet sich zu Wort, Schweigen in Greiz.

Im Schleizer Krankenhaus ist aufgrund des Personalmangels bereits eine Station seit Sommer geschlossen.

Im Schleizer Krankenhaus ist aufgrund des Personalmangels bereits eine Station seit Sommer geschlossen.

Foto: Oliver Nowak

Immer mehr Menschen aus dem Saale-Orla-Kreis und den Nachbarregionen tun ihren Unmut über die Situation um das Schleizer Krankenhaus kund. Unter anderem ist nun auch eine Online-Petition eingerichtet worden. Sie verzeichnet mittlerweile mehr als 2500 Unterzeichner.

Erstellt hat die Online-Petition Christina Fleck. „Der Erhalt des Schleizer Krankenhauses ist wichtig, für den Erhalt von Arbeitsplätzen, für heimatnahe Versorgung, insbesondere von Schwangeren und älteren Menschen, für Tourismus und Wirtschaft“, schreibt die Schleizerin zur Petition. Dabei setzt sie ihren Fokus zum Teil auch auf Veranstaltungen von bundesweiter Berühmtheit. Der Status als „größtes Medical Center Deutschlands“ zu den Schleizer-Dreieck-Veranstaltungen dürfe nicht verloren gehen, zudem ist das Schleizer Krankenhaus für die medizinische Versorgung während des Sonne-Mond-Sterne-Festivals in Saalburg wichtig.

Schleizer Bürgermeister will Dienstag Erklärung abgeben

Zusammen mit den Unterschriftenlisten von Evelyn Frotscher sind es somit bereits mehr als 12500 Stimmen, die sich für einen Erhalt des Schleizer Krankenhauses aussprechen. Auch Beschäftigte des Schleizer Krankenhauses melden sich zu Wort. So schreibt eine Pflegekraft an die Redaktion: „Danke für den mutigen Artikel, der die derzeitige Rolle unseres Krankenhauses in Schleiz treffend beschreibt. Danke auch für die mutige Forderung, das Krankenhaus zum selben Betrag mit dem es damals nach Greiz verkauft wurde zurück zu erhalten – 1 Euro. Danke, Ihr Artikel macht uns Mut, in unserer Arbeit durchzuhalten.“

Der Schleizer Bürgermeister Marko Bias (CDU) will auf der Stadtratssitzung am Dienstag eine Erklärung zur Situation um das Schleizer Krankenhaus abgeben. Aus dem Landratsamt des Saale-Orla-Kreis heißt es, dass es vonseiten der Greizer Landrätin, der Vorstandsvorsitzenden der Krankenhäuser Greiz und Schleiz, keine neuen Information gibt. Über das Sanierungskonzept werde aus Greiz nichts bekannt gegeben.