Polizeibeschaffungsamt mit 300 Jobs in Hof geplant

Hof.  Bayerns Ministerpräsident Markus Söder will den ländlichen Raum durch Verlagerung von Behörden stärken.

Von Hof aus sollen  künftig Polizisten in Bayern  mit Kleidung und Ausrüstung versorgt werden.

Von Hof aus sollen künftig Polizisten in Bayern mit Kleidung und Ausrüstung versorgt werden.

Foto: Kai Mudra

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In Hof wird ein neues zentrales Polizeibeschaffungsamt entstehen. 300 Personen sollen dort Arbeit finden. Ihre Aufgabe wird sein, die Polizisten in ganz Bayern mit Kleidung und Ausrüstung zu versorgen. Bisher sind dafür mehrere Stellen in ganz Bayern zuständig.

Ein konkreter Standort steht noch nicht fest. Das teilte der bayerische Ministerpräsident Markus Söder auf der CSU-Fraktionsklausur im Kloster Seeon mit. Der Einrichtung soll bis 2030 abgeschlossen sein, heißt es in einer Presseinformation.

Außerdem wird die Ausbildung für den Nachwuchs in der bayerischen Finanzverwaltung aus dem oberbayerischen Herrsching nach Kronach verlegt. Die dortige Außenstelle der Hochschule für den öffentlichen Dienst im Bereich Finanzwesen wird dazu von bislang 200 auf 600 Studienplätze erweitert.

„Ich freue mich außerordentlich und bin sehr dankbar, dass der Ministerpräsident unser Streben, die Region noch besser aufzustellen, auf diese Weise unterstützt. Das ist ein starkes Signal. Es ist gut, starke Partner der Region in München zu haben“, teilte der Hofer Landrat Oliver Bär (CSU) in einer einer Pressemitteilung mit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren