Puppentheaterstück am Kindertag auf Schloss Burgk

Szene aus „König und Königin Drosselbart“

Szene aus „König und Königin Drosselbart“

Foto: Erfreuliches Theater Erfurt

Burgk.  Schon am Samstagmittag, 17. September, schlagen Ritter ihr Lager im Zwinger auf.

Zum Weltkindertag am Dienstag, 20. September, lädt das Museum Schloss Burgk zusammen mit der Thüringer Schatzkammer zu einem Schlösserkindertag mit mehreren Veranstaltungen und Aktionen ein.

Um 11 Uhr sowie um 14 Uhr ist das Erfreuliche Theater aus Erfurt zu Gast und spielt das Puppentheaterstück „König und Königin Drosselbart“. Wie bei den Gebrüdern Grimm beginnt das Märchen mit „Es war einmal eine wunderschöne Prinzessin, die wollte heiraten …”. Aber wollte die Prinzessin wirklich heiraten? Oder sollte die Prinzessin heiraten? Oder wollte-sollte sie heiraten? Und darf sie selbst wählen, wen sie heiraten möchte? Auch einen Bettelmann? Das Märchen erzählt von zwei Menschen, die sich aufmachen in die Welt und sich dabei kennenlernen und vielleicht auch lieben lernen? Die Vorstellungen sind für Kinder ab 5 Jahren geeignet, der Eintritt beträgt jeweils 3 Euro für Kinder und 6 Euro für Erwachsene, Familienkarte: 15 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Zwischen und nach den beiden Vorstellungen am Dienstag können Kinder einen eigenen Button gestalten oder bei den Rittern der Osterburg den richtigen Umgang mit Pfeil und Bogen erlernen. Schon ab Samstagmittag schlagen die Ritter ihr Lager im Zwinger von Schloss Burgk auf und laden alle Interessierten dazu ein, sich einen Eindruck vom Leben in einem mittelalterlichen Ritterlager zu machen und natürlich auch, sich im Bogenschießen zu versuchen.