Unfall bei Gefell: In Graben gerutscht und an Baum hängengeblieben

Gefell.  Bei Gefell ist ein Autofahrer in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen, in einen Graben gerutscht und an einem Baum hängengeblieben.

Die Feuerwehr war vor Ort, um ausgelaufenes Benzin zu beseitigen.

Die Feuerwehr war vor Ort, um ausgelaufenes Benzin zu beseitigen.

Foto: Feuerwehr

Kurz vor 6 Uhr ist es Donnerstagmorgen zu einem Unfall auf der Landstraße Gefell-Schleiz zwischen den Abzweigen Tanna und Göttengrün gekommen. Wie die Landespolizeiinspektion Saalfeld auf Nachfrage mitteilte, war ein Auto von Gefell in Richtung Schleiz unterwegs und in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen. Es rutschte in den Straßengraben, kippte nach links und blieb schlussendlich an einem Baum hängen.

An dem Auto entstand Totalschaden. Einsatzkräfte der Feuerwehr waren vor Ort, um auslaufende Betriebsmittel zu binden. Der 37-jährige Fahrer wurde leicht verletzt. An seinem Peugeot entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 5000 Euro.

Da sich der Unfallort neben der Straße befand, musste die Fahrbahn nicht abgesperrt werden, der Verkehr wurde vorbeigeleitet.

Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen noch.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen:

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.