Vor Schulbeginn: Baustellen rund um das Schleizer Gymnasium

Schleiz  Zum Schuljahresbeginn werden in Schleiz Schulbusse die Haltestelle ansteuern können. Über Sportpark zur Grundschule

Durch Bauzäune wird der Gehweg auf die Hofer Straße verlagert, die nun über eine engere Fahrbahnbreite verfügt.

Durch Bauzäune wird der Gehweg auf die Hofer Straße verlagert, die nun über eine engere Fahrbahnbreite verfügt.

Foto: Peter Cissek

In wenigen Tagen beginnt die Schule, aber rund um das Dr. Konrad-Duden-Gymnasium gibt es derzeit zwei größere Baustellen. Einschränkungen wird es für Schüler geben, die zu Fuß unterwegs sind. In der Hofer Straße dauern die Arbeiten an der Einfriedung des Gymnasiumsgeländes noch an, so dass der Gehweg per Bauzaun teils auf die nun eingeengte Fahrbahn verlagert wurde.

„Ich habe nach den Ferien heute früh erst gesehen, dass die Baustelle in der Hofer Straße noch andauert. Doch für uns ist das nicht so problematisch, da nur sehr wenige aus dem Süden der Stadt kommende Schüler über die Hofer Straße und Böttger­straße zur Schule laufen“, sagte Ralf Köhler, Leiter der Böttger-Grundschule in Schleiz. „Nicht nur die Schulbusse halten in der Jahnstraße vor dem Gymnasium. Von dort aus geht es dann zu Fuß über den Sportplatz zu unserer Schule. Ich hoffe auf die Vernunft der ­Eltern, dass die Schüler nun vom Landratsamt kommend über die Goethestraße Richtung Gymnasium laufen“, so Köhler, der froh darüber war, dass sich das Landratsamt über mögliche Probleme erkundigte.

Alexandra Fischer, Leiterin des Dr. Konrad-Duden-Gymnasiums in Schleiz, sieht auch mit der zweiten Baustelle keine Probleme. „Für uns ändert sich nicht viel, außer dass die Schulbusse nun über die Goethe­straße ausfahren werden und wir zwei Baustellen vor der Tür haben. Das Verfahren ist so mit dem Landratsamt abgesprochen“, sagte sie.

Mitarbeiter der Firma Schwall +Mayer Hoch- und Tiefbau GmbH aus Neustadt sind derzeit dabei, im Auftrag der Stadt Schleiz eine neue Asphaltschicht im Kreuzungsbereich der Ludwig-Jahn-Straße mit der Goethestraße herzustellen, damit die Schulbusse zu Beginn des neuen Schuljahres das Dr. Konrad-Duden-Gymnasium wie gewohnt ansteuern können. Zuvor hatte das Unternehmen in der Jahnstraße die Trink-, Abwasser-, Erdgas- und Stromleitungen erneuert. „Bis Mitte Oktober werden wir auf einem rund 120 Meter langen Abschnitt der Jahnstraße zwischen den Kreuzungen mit der Goethestraße und der Hofer Straße eine neue Deckschicht aufbringen. Zuvor müssen neue Borde gesetzt und der Gehweg gepflastert werden“, sagte Schwall+Mayer-Geschäftsführer Steffen Futter.

Neue normgerechte Bushaltestelle

Im kommenden Jahr soll dann die Jahnstraße von der Einmündung zur Goethestraße bis zum Anschluss an die Oschitzer Straße grundhaft ausgebaut und alle Versorgungsleitungen erneuert werden. Für das Gymnasium wird eine neue normgerechte Bushaltestelle errichtet. Die ­Anschlussarbeiten für die Ver-und Entsorgungsleitungen aus der Jahnstraße in die Hofer Straße können erst 2020 erfolgen, da eine Sperrung der Hofer Straße auf Grund der Baumaßnahmen in Oschitz in diesem Jahr nicht möglich waren.

Die Arbeiten an der stellenweise stark beschädigten, denkmalgeschützten Umfassungsmauer des Gymnasiums werden voraussichtlich bis Ende September dauern, teilte das Landratsamt als Auftraggeber mit. An dieser werden für 95.000 Euro unter anderem schiefgestellte Abschnitte zurückgebaut, das Wurzelwerk des alten Baum­bewuchses entfernt, die Natursteinsockel auf Standfestigkeit geprüft und das Fundament ­ergänzt.

Zu den Kommentaren