Vorsorge ist keine Frage des Alters

Pößneck  Veranstaltungsreihe der Volkshochschule

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Vorsorgen ist keine Frage des Alters“, findet die Volkshochschule des Saale-Orla-Kreises. „Wer mitten im Leben steht, sollte auch über Vorsorge nachdenken.“ Hier will die landkreiseigene Einrichtung in den nächsten Wochen mit einer Reihe von Informationsabenden helfen. Geplant sind folgenden Einheiten:

„Vorsorge ist keine Frage des Alters“ am 23. Oktober um 18 Uhr. Den Teilnehmern werden Voraussetzungen für die ­Akzeptanz von Vollmachten, Betreuungs- und Patientenverfügungen vermittelt. Dozentin ist Simone Seiß.

„Erben und Vererben“ am 6. November um 18 Uhr. Gegeben werden Antworten auf Fragen wie „Was ist ein Pflichtteil?“, „Wie setze ich ein Tes­tament richtig auf?“ oder „Wie viel Erbschaftssteuer bekommt der Staat?“. Dozentin ist Sabrina Roy.

„Bestattungsvorsorge“ am 27. November um 18 Uhr. Vorsorge für außergewöhnliche Ereignisse zu treffen, ist nichts Ungewöhnliches, hingegen wird selten bedacht, was geschehen soll, wenn ein Angehöriger verstirbt. Dozent ist Andreas Maaß.

Die in der Regel anderthalbstündigen Vorträge werden am Sitz der Volkshochschule in der Pößnecker Wohlfarthstraße 3 zu hören sein.

Näheres und Anmeldung unter der Telefonnummer 03647/44 81 44.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.