Wichtelmobil verteilt Geschenke im Saale-Orla-Kreis

Schleiz.  Wunschbaumaktion des Behindertenverbandes Saale-Orla-Kreis startet am Dienstag. Coronataugliche Variante erfüllt dieses Jahr 428 Wünsche

Mit dem Wichtelmobil werden im Dezember die Geschenke der Wunschbaumaktion des Behindertenverbandes verteilt. Diese coronataugliche Variante wurde erdacht von Anja Kuschick-Büttner (von links), Manuela Luther und Sandra Herrmann.

Mit dem Wichtelmobil werden im Dezember die Geschenke der Wunschbaumaktion des Behindertenverbandes verteilt. Diese coronataugliche Variante wurde erdacht von Anja Kuschick-Büttner (von links), Manuela Luther und Sandra Herrmann.

Foto: Conni Winkler

Weihnachten ohne Geschenke und leuchtende Kinderaugen? Das geht nicht. Das dachten sich die Initiatoren der Wunschbaumaktion des Behindertenverbandes Saale-Orla-Kreis. Jedes Jahr werden an mehreren Standorten Bäume aufgestellt, an denen die Wünsche von Kindern aus benachteiligten Familien hängen. Wegen der Kontaktbeschränkungen hat der Behindertenverband eine coronataugliche Variante gefunden, wie die Geschenke zu den Kindern gebracht werden.

„Denn eine Weihnachtsfeier mit Geschenkübergabe kann wegen der Infektionsgefahr nicht stattfinden“, sagt die Geschäftsführerin des Verbandes Anja Kuschick-Büttner. Gemeinsam mit den Koordinatorinnen Manuela Luther und Sandra Herrmann hat sie ein Fahrzeug des Behindertenverbands zum Wichtelmobil umfunktioniert. Wegen der Pandemie gebe es derzeit viele Familien, die in eine Notlage geraten seien. 428 Wünsche von Kindern aus sozial schwachen Familien, wollen erfüllt werden.

Einen Wunsch vom Baum pflücken und erfüllen

Ab Dienstag stehen an verschiedenen Stellen in Schleiz in der Oberland-Apotheke, der Wisenta-Apotheke und der Wisenta-Halle die Wunschbäume. In Pößneck sind sie im Rewe-Center, der Marienapotheke und der Sparkasse zu finden. Erstmals stehen auch Bäume in Triptis in der Sparkasse und in Neustadt an der Orla in der Sparkasse am Markt. „Dort können Menschen einen Wunsch pflücken. Sie verpflichten sich damit zur Wunscherfüllung“, sagt die Geschäftsführerin. Bis zum 11. Dezember müssen alle Geschenke beim Behindertenverband in Schleiz abgegeben worden sein.

Verteilt werden die Geschenke mit dem Wichtelmobil vom 14. bis 18. Dezember an verschiedenen Standorten im Landkreis. „Vor Ort wird es Kinderpunsch und Lebkuchen für die Kinder geben, damit es ein bisschen weihnachtlich zugeht“, so Anja Kuschick-Büttner.

Wunsch nach Ersatzgroßeltern

Ein Wunsch, der beim Verband eingegangen sei, habe Manuela Luther „besonders angerührt.“ Eine alleinerziehende Mutter mit der vierjährigen Amelie und dem zehnjährigen Hannes, die sich in Pößneck sehr einsam fühlen würden, wünschen sich nichts sehnlicher als Ersatzgroßeltern. „So steht es auf den Wunschherzen der Kinder“, erzählt die Koordinatorin. „Es würde mich wahnsinnig freuen, wenn sich jemand angesprochen fühlt, und dieser Familie, die hier im Landkreis keinerlei Verwandtschaft hat, ab und an Gesellschaft leisten würde. Das wäre ein echtes Weihnachtsmärchen.“