Wo 2020 die meisten Babys im Saale-Orla-Kreis zur Welt kamen – und wo die wenigsten

| Lesedauer: 2 Minuten

Saale-Orla-Kreis  Die Geburtenzahl ist insgesamt im Landkreis gestiegen.

Die Geburtenzahlen im Saale-Orla-Kreis sind 2020 gestiegen. (Symbolbild)

Die Geburtenzahlen im Saale-Orla-Kreis sind 2020 gestiegen. (Symbolbild)

Foto: dpa

2020 erblickten die meisten Kinder (90) in Pößneck das Licht der Welt. Als größte Stadt im Landkreis ist das keine große Überraschung. Schlusslicht bei den Geburtenzahlen ist Hirschberg. Hier kamen mit 14 Kindern eines weniger als im Vorjahr zur Welt.

Den stärksten Rückgang im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet jedoch Rosenthal. Mit 20 Geburten waren es 2020 sogar 11 weniger als 2019. Auch in Schleiz gab es mit 63 Geburten 10 weniger als im Vorjahr.

Positive Entwicklung der Geburten

Insgesamt überwiegt jedoch die positive Geburtenentwicklung: So verzeichnen zehn Städte, Einheitsgemeinden und Verwaltungsgemeinschaften Zuwächse, während die Geburtenzahl in nur vier Fällen zurückging. Großer Gewinner der Statistik ist die Verwaltungsgemeinschaft Triptis mit einem Zuwachs von elf Geburten.

Nach Pößneck verzeichnen Neustadt (76) und Schleiz (trotz Rückgang) die meisten Geburten 2020. Insgesamt erblickten 567 Mädchen und Jungen mit Hauptwohnsitz zwischen Wurzbach und Triptis das Licht der Welt, was einen erfreulichen Anstieg von 19 Geburten bedeutet.

Zahlen liegen noch immer unter dem Durchschnitt der vergangenen Jahrzehnte

Betrachtet man jedoch das langjährige Mittel, liegt die Zahl noch deutlich unter dem Schnitt. In den zurückliegenden zehn Jahren kamen im Saale-Orla-Kreis durchschnittlich 616,5 Kinder zur Welt. Bis 2017 waren es immer mindestens 600 Geburten, ehe die Zahl unter diese Marke rutschte. Der Höchstwert des vergangenen Jahrzehnts wurde 2013 mit 672 Geburten erreicht, die wenigsten Kinder (548) kamen 2019 zur Welt.

Die Geburtenzahlen 2020 für den Saale-Orla-Kreis inklusive Veränderung zum Vorjahr:

Bad Lobenstein 34 (+1)

Gefell 20 (+3)

Hirschberg 14 (-1)

Neustadt 76 (+5)

Pößneck 90 (0)

Remptendorf 24 (+6)

Rosenthal 20 (-11)

Saalburg-Ebersdorf 17 (+1)

Schleiz 63 (-10)

Tanna 23 (-2)

Wurzbach 27 (+3)

VG Oppurg 34 (+5)

VG Ranis-Ziegenrück 47 (+3)

Uniklinikum-Experte: Pandemie führt nicht zu Babyboom in Thüringen

Pößneck zählt weniger als 12.000 Einwohner

Geburtswehen zwischen Schneewehen: Feuerwehr bringt Hochschwangere mit Spezial-Lkw in Klinik