Würdigung des Botanikers Alwin Berger

Möschlitz  Ausstellung in Möschlitz

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In diesem Jahr feiert das Alwin-Berger-Archiv sein zehnjähriges Bestehen.

Der Arbeitszweig des Bürgervereins Möschlitz e.V. beschäftigt sich mit der Aufarbeitung des Lebens des in Möschlitz geborenen Botanikers, der mit seinen Schriften Anerkennung in der internationalen Fachwelt errang. Was mit der Suche nach einer verloren geglaubten Biografie begann, hat sich inzwischen zu einem Forschungsprojekt entwickelt, das Austausch mit verschiedenen Universitäten betreibt, auch jenseits des europäischen Kontinents.

Zu dem einen, glücklicherweise wiedergefundenen Buch haben sich ganze Stapel anderer Publikationen des Botanikers hinzugesellt. Auch Teile seines Nachlasses, darunter eine Schiffskiste mit Hausrat, Fotografien und Dokumenten, kamen in den vergangenen Jahren zum Vorschein.

Eine Ausstellung im Bürgerhaus Möschlitz gewährt nun am Wochenende 19./20. Oktober Einblick in die Vita des Botanikers – umrahmt von Teilen seines Nachlasses und einer Auswahl der Pflanzen, die er erforschte. Die Präsentation ist jeweils von 14 bis 18 Uhr zu sehen.

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.