Alte Vornamen erleben 2020 Renaissance in Altenburg

Die Spitzenreiter sind allerdings unangefochten. Vornamensberatung als Service des Standesamtes der Skatstadt.

Auch Ida und Emil waren 2020 beliebte Vornamen bei frischgebackenen Eltern in Altenburg.

Auch Ida und Emil waren 2020 beliebte Vornamen bei frischgebackenen Eltern in Altenburg.

Foto: Franziska Gräfenhan

Altenburg. Die Vornamenstatistik des Altenburger Standesamtes für 2020 unterscheidet sich erheblich von der 2019. Ein eindeutiger Trend lässt sich nicht ausmachen, aber erkennbar ist sowohl eine Renaissance alter als auch die Häufung noch wenig verbreiteter Vornamen.

Fest steht indes: Die zwei beliebtesten Vornamen des Vorjahres sind unangefochten Frieda - auch in der Schreibweise Frida - und Matteo - auch in den Schreibweisen Mattheo und Matheo. 2019 rangierten Emilia sowie Liam und Paul in der Gunst der Eltern vorn.

Aus der Übersicht der insgesamt 413 im Vorjahr beurkundeten Geburten geht hervor, dass sieben Mädchen des Jahrgangs 2020 Frieda und zwei Frida heißen, jeweils vier Jungen Matteo, zwei Mattheo und einer Matheo.

Traditionell oder ungewöhnlich – bei der Bestimmung des Vornamens haben die Eltern sehr viele Möglichkeiten. Auch ausgefallene Vornamen wurden 2020 wieder vergeben, wogegen grundsätzlich nichts einzuwenden ist.

Die Altenburger Standesbeamtinnen weisen aber vorsorglich darauf hin, dass dem Einfallsreichtum der Eltern im Interesse des Kindes Grenzen gesetzt sind. Väter und Mütter, die für ihren Nachwuchs einen ungewöhnlichen Vornamen favorisieren, sollten sich daher noch vor der Geburt darüber informieren, ob er vergeben werden kann. Eine Vornamensberatung gehört zum Service der Behörde, die im Pohlhofgebäude untergebracht ist.

Ansprechpartnerin ist Petra Eperiesy. Sie sagt: „Dabei ist uns sehr daran gelegen, die ständig wachsende Vornamensvielfalt zu erweitern und zu dokumentieren, die sich erst bei den selten vergebenen Vornamen offenbart. Gerade diese machen stets einen wesentlichen Teil unserer täglichen Vornamensberatung aus. Mit unseren Erkenntnissen und der ständig wachsenden Vornamensdatenbank stehen wir gern allen jungen Eltern zur Vornamensberatung zur Verfügung.“