Schmölln. Die Sparkasse Altenburger Land hat für die neuen Sitzgelegenheiten die Finanzierung übernommen.

Diese Woche trafen sich Bernd Wannenwetsch, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Altenburger Land, Sven Schrade (SPD), Bürgermeister der Stadt Schmölln, und Hans-Jürgen Krause, Vorsitzender des Heimat- und Verschönerungsverein Schmölln, beim Holzhandel Marsteller in Schmölln.

Grund des Treffens war die Übergabe von fünf großen Holzbänken. Die Sparkasse Altenburger Land finanzierte die Bänke mit insgesamt 2500 Euro.

Die Sparkasse Altenburger Land sponsert fünf Holzbänke entlang von Wanderwegen rund um Schmölln. Bürgermeister Sven Schrade (SPD) setzt den Brandstempel mit dem Logo der Sparkasse.
Die Sparkasse Altenburger Land sponsert fünf Holzbänke entlang von Wanderwegen rund um Schmölln. Bürgermeister Sven Schrade (SPD) setzt den Brandstempel mit dem Logo der Sparkasse. © Maja Persch/Stadt Schmölln

Die Bänke werden an folgenden Standorten positioniert: beim Rittergut Selka, am Fahrrad- und Wanderweg vom Weidengrund, in Richtung Gewerbegebiet Nitzschka, am Teich in Wildenbörten, in Untschen an der Kurve in Richtung Zagwitz und in Untschen am Teich an der B7.

Volker Wendt, Inhaber der Firma Marsteller, berichtete, dass das verwendete Fichtenholz locker 15 bis 20 Jahre bei guter Pflege hält. Mit Absicht bekamen die fünf Bänke dieses Mal aber kein Messing-Schild. Die Gefahr des Diebstahls sei einfach zu hoch.