Meuselwitz: Auch bei der 100. Blutspende ein gutes Gefühl

Meuselwitz.  Martin Simon aus Kriebitzsch spendet zum 100. Mal Blut.

Michael Fleck (r.), Vorsitzender der Rotkreuzgemeinschaft Lucka, gratuliert Martin Simon aus Kriebitzsch zur 100. Blutspende.

Michael Fleck (r.), Vorsitzender der Rotkreuzgemeinschaft Lucka, gratuliert Martin Simon aus Kriebitzsch zur 100. Blutspende.

Foto: Ines Fleck

Zur 100. Blutspende in der Schnaudertalhalle Meuselwitz gratulierte Michael Fleck, Vorsitzender der Rotkreuzgemeinschaft Lucka Martin Simon aus Kriebitzsch.

„Ich kam Ende der 70-er Jahre zum Blutspenden. Und zwar pflegte die damals ansässige Gemeindeschwester meine kranke Schwiegermutter. Sie war es, die mich zur Blutspende animierte. Die Blutgruppe wurde bestimmt und ich habe immer das Gefühl, etwas Gutes zu tun“, erzählte der rüstige 68-jährige Rentner.

Es kommen immer mehr junge Leute zum Spenden, so Martin Simon. Das ist auch gut so, denn das maximale Spenderalter liegt bei 72 Jahren, nach individueller Entscheidung der Ärzte.

Die nächsten Blutspendetermine finden am Montag, 26. Oktober, und am Mittwoch, 25. November, in der Schnaudertalhalle Meuselwitz und am Dienstag, 1. Dezember. in der Grund- und Regelschule in Lucka statt, jeweils von 16 bis 19.30 Uhr.

www.blutspende-leben.de