Betroffene haben das Nachsehen

Jana Borath,

Jana Borath,

Foto: Peter Michaelis

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bis August 2019 war alles gut im Hause Friedrichs. Dann ging in Sichtweite der Wahl-Zagkwitzer der Windpark Mohlis in Betrieb, ein Brummton tönt seitdem im Gebäude. Und der ist real und ganz sicher eine unheimliche Erfahrung, die Michael Friedrichs, seine Lebensgefährtin Nicole Franke und ihre gemeinsame Tochter seitdem machen. Das permanente Brummen ist nicht nur zu hören. Man hat außerdem das Gefühl, als stünde man mitten drin in diesem Ton, der nach und nach den ganzen Körper erfasst. Auch ich habe das wahrgenommen, als ich die Familie besuchen durfte. Seit August 2019 hören deren gesundheitlichen Probleme nicht auf. Schlafstörungen, Ohrdruck, Angstzustände, Unruhe ergänzt durch weitere, plötzlich aufgetretenen Erkrankungen, die der Hausarzt inzwischen diagnostizierte. Das sind reale Sorgen, die in Zusammenhang stehen könnten mit der Arbeit der vier 217 Meter hohen Windräder. Aber weil der unmittelbare Zusammenhang nicht belegt ist, fühlt sich niemand zuständig, den Betroffenen zu helfen. Weder der für Immissionsschutz im Landkreis zuständige Fachdienst beim Landratsamt. Der ist zwar voller Mitgefühl, beruft sich jedoch auf eine fehlende Gesetzesgrundlage, um tätig werden zu können im Hause Friedrichs. Noch das Gesundheitsamt des Kreises, das sich erst mehr Forschungsergebnisse wünscht in Sachen Infraschall und Windrad, ehe es einzugreifen vermag. Am Ende bleiben die Leidenden mit ihrem Problem allein. Natürlich haben sie auch eine Wahl. Doch für welchen Weg sie sich dabei entscheiden – sie haben immer das Nachsehen. Sie können ihr Haus, vermutlich mit erheblichen finanziellen Einbußen , verkaufen und wegziehen aus der Region, in der sie heimisch geworden sind. Oder sie beauftragen und bezahlen einen bestellten Gutachter, der ihr Haus erst auf Herz und Nieren prüft und dann vielleicht einen Zusammenhang zwischen Brummton und Windpark Mohlis herstellt. Selbst wenn das gelingt ist unklar, welche Wirkung das erzielt und wie lange sich die Windräder weiter drehen dürfen, ehe das Brummen im Haus verstummt. Oder die Familie tut nichts und erträgt den aktuellen Ist-Zustand in ihrem Haus. Der Preis dafür wäre dann ihre gesundheitliche Unversehrtheit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren