Bücher für Fünftklässler der Regelschule Dobitschen

Schulsozialarbeiterin Luise Stützner am „Bücher–Tausch-Regal“.

Schulsozialarbeiterin Luise Stützner am „Bücher–Tausch-Regal“.

Foto: Antje Kratzsch

Dobitschen.  Ein Tausch-Regal ist von den Schülern aufgebaut worden. Nach Lust und Laune können hier Bücher getauscht werden.

„Bücher für alle“ hieß es jetzt in der Regelschule Dobitschen bei der Klasse 5. Anlässlich des Welttags des Buches bauten die Schüler mit ihrer Schulsozialarbeiterin Luise Stützner ein „Bücher-Tausch-Regal“ auf, befüllten es mit Büchern, verteilten Flyer und sprachen mit Bewohnern aus dem Ort.

Unterstützt wurde die Aktion von der Stadtmensch-Initiative 100 Tage – 100 Aktionen.

Dienstags und donnerstags geöffnet

Anstoß war der Wunsch der Schüler, sich mehr mit den Menschen aus dem Ort zu verbinden, zusammen die Schule zu gestalten und Aktionen zu starten. Nun ist das Büchertausch-Regal im alten Schulgebäude jeweils dienstags und donnerstags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr offen und man kann nach Lust und Laune Bücher tauschen.

Der Spruch „eins geben – eins nehmen“ ist dabei von großer Bedeutung. Wer also Lust auf Bücher hat, kann gern vorbei kommen.

Die Aktion wurde von TV Altenburg, der Jugendsendung Röhre begleitet. Ausgestattet mit Mikrofon und Kamera, erlebten die Kinder, was es heißt, einen Beitrag zu drehen. Sie konnten aktiv dabei mitwirken. Ein Dank geht an die Paeschkes für die gelungene Zusammenarbeit.