Bushaltestelle hat ein Glasdach bekommen

Nöbdenitz.  Unterstellmöglichkeit für Schulkinder bei häufig genutztem Umsteigepunkt geschaffen

Die Bushaltestelle vor der Kegelbahn hat jetzt ein Glasdach.

Die Bushaltestelle vor der Kegelbahn hat jetzt ein Glasdach.

Foto: Andreas Bayer

Wenn kommende Woche die Herbstferien beendet sind, stehen die Schulkinder beim Warten auf ihren Bus nicht mehr im Regen. Die Bushaltestelle vor der Kegelbahn in Nöbdenitz hat nun ein Glasdach bekommen, zwei Sitzbänke folgen in den nächsten Tagen. Die häufig genutzte Umsteige-Haltestelle verfügt über keine Seitenteile, damit der Fuß- und Radweg nicht beeinträchtigt wird. Das Dach musste aus Glas sein, damit noch genug Tageslicht durch die beiden einzigen Fenster in die Kegelbahn fallen kann. Die Bauzeit betrug knapp vier Wochen, die Kosten schlagen mit knapp 20.000 Euro zu Buche, die zu 65 Prozent aus Landesmitteln gefördert werden.