Drei Vereine aus dem Altenburger Land ins Finale geschickt

Der Kirchbauverein Schmölln war der Verein des Jahres 2021. Hier sind Jörg Milde (l.), Inge Landgraf und Werner Blum zu sehen.

Der Kirchbauverein Schmölln war der Verein des Jahres 2021. Hier sind Jörg Milde (l.), Inge Landgraf und Werner Blum zu sehen.

Foto: Katja Grieser (Archiv)

Altenburg/Schmölln.  Zahlreiche Vereine haben sich für den Titel „Verein des Jahres 2022“, eine Aktion der OTZ und der Sparkasse Altenburger Land, beworben. Diese drei Kandidaten haben es ins Finale geschafft:

Andreas Hohlfeld, Vorstand der Sparkasse Altenburger Land, Bankmitarbeiterin Petra Plinsch und Katja Grieser von den Schmöllner Nachrichten der Ostthüringer Zeitung haben es sich wahrlich nicht leicht gemacht. Aus einer Vielzahl von Bewerbungen mussten sie sich für drei Kandidaten entscheiden, die Verein des Jahres 2022 werden wollen.

Eine komplette Zeitungsseite pro Verein

Doch nun stehen die Finalisten fest: Es sind der Heimat- und Verschönerungsverein Schmölln, das Showtanzprojekt Energy Diamonds sowie der SV Langenleuba-Niederhain. Die Vereine werden Anfang Oktober in der OTZ vorgestellt – pro Verein reservieren wir eine komplette Zeitungsseite.

Danach sind Sie, liebe Leser, gefragt: Auf dem Coupon, der in Ihrer Ostthüringer Zeitung zu finden sein wird, kann jeder seinen Favoriten ankreuzen. Auf der Webseite der Sparkasse ist die Abstimmung online möglich. Vom 8. bis 21. Oktober kann gewählt werden. Der Sieger wird in der Sparkassen-Filiale auf dem Schmöllner Amtsplatz gekürt.

Bereits zum vierten Mal in Folge sucht die Ostthüringer Zeitung den Verein des Jahres im Landkreis. Dass sich das Mitmachen lohnt, dafür sorgt die Sparkasse. Der Gewinner kann sich diesmal über 1100 Euro freuen. Doch auch die Zweit- und Drittplatzierten gehen nicht leer aus – 600 beziehungsweise 300 Euro gibt es für sie.

Unsere Leser könnenebenfalls gewinnen

Aus allen Einsendungen werden zudem fünf Teilnehmer gezogen und erhalten je ein Präsent. Wichtig ist es deshalb, dass die Abstimmenden uns nicht nur ihren Namen mitteilen, sondern auch eine Telefonnummer, unter der wir sie erreichen können. Denn auch sie sollen dabei sein, wenn wir den Sieger küren.