Es summt in den bunten Streifen entlang der Pleiße

Gößnitz/Ponitz.  Aktion Blühstreifen des Bauernverbands steuert auf die hundertste Patenschaft zu

Berndt Apel, Vorsitzender des Kreisbauernverbandes, stiftete für die Kindertagesstätte Burattino aus Gößnitz einen Blühstreifen. Erzieherin Angelique Hänsch mit ihren fünf Schützlingen sowie die Bürgermeister Wolfgang Scholz (Initiative Städtebund) und Marcel Greunke (CDU, von links) freuen sich über das Engagement.

Berndt Apel, Vorsitzender des Kreisbauernverbandes, stiftete für die Kindertagesstätte Burattino aus Gößnitz einen Blühstreifen. Erzieherin Angelique Hänsch mit ihren fünf Schützlingen sowie die Bürgermeister Wolfgang Scholz (Initiative Städtebund) und Marcel Greunke (CDU, von links) freuen sich über das Engagement.

Foto: Andreas Bayer

Es ist eine Augenweide für Wanderer und Radfahrer, sowie ein Festschmaus für Insekten. Berndt Apel, Vorsitzender des Kreisbauernverbandes, stiftete für die Kindertagesstätte Burattino aus Gößnitz einen Blühstreifen am ehemaligen Standort der Kleingartenanlage Pleißenaue. Erzieherin Angelique Hänsch mit ihren fünf Schützlingen sowie Bürgermeister Wolfgang Scholz (Initiative Städtebund) freuen sich über das Engagement. Auch Bürgermeister Marcel Greunke (CDU, von links) dankte für eine Patenschaft, die Apel im Namen der Ponitzer Landmäuse übernimmt. In den vergangenen Wochen sind neben dem Sportplatz in Gößnitz sowie in der Bahnhofstraße in Ponitz bunte Farbtupfer entstanden, für die noch Paten gesucht werden. Apel hofft, hier die magische 100er-Marke zu knacken. Zwei Patenschaften fehlen dazu, Platz ist aber noch für Dutzende mehr. Als Belohnung gibt es nicht nur die Gewissheit, einen Beitrag für die Artenvielfalt zu leisten, sondern auch ein Glas Honig im Jahr je 100 Quadratmeter Blühfläche.

Zu den Kommentaren