Film-Dreharbeiten sorgen für Verkehrsbehinderungen in Altenburg

red
Für die teilweise in Altenburg aufgenommene Kinofilmproduktion "In einem Land, das es nicht mehr gibt" wurde unter anderem ein Wartburg und ein Lada bereitgestellt.

Für die teilweise in Altenburg aufgenommene Kinofilmproduktion "In einem Land, das es nicht mehr gibt" wurde unter anderem ein Wartburg und ein Lada bereitgestellt.

Foto: Peter Michaelis

Altenburg.  In Altenburg finden Dreharbeiten für einen Kinofilm statt. Deshalb kommt es zu mehreren Straßensperrungen.

In dieser Woche finden in Altenburg erneut Dreharbeiten statt. Es handelt sich dabei um weitere Aufnahmen für den Film „In einem Land, das es nicht mehr gibt“.

Behinderungen auch in Kanalstraße

Für erste Vorbereitungsarbeiten wurden in der Fabrikstraße (zwischen Terrassenstraße und Kanalstraße) sowie in der Kanalstraße Halteverbotsbereiche eingerichtet. Ab Dienstag, dem 4. Mai 2021, wird die gesamte Fabrikstraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Am Mittwoch und Donnerstag (5. und 6. Mai) folgen dann weitere Sperrungen in der Terrassenstraße zwischen Wettinerstraße und Wenzelstraße sowie in der Wenzelstraße zwischen Kanalstraße und Terrassenstraße. Verkehrsbehinderungen sind durch die Dreharbeiten dabei auch in der Kanalstraße zu erwarten.