Geweihte Glocken im Garten der Besinnung angekommen

Blankenhain/Crimmitschau  Geläut der Sankt Laurentius Kirche in Crimmitschau findet würdevollen Platz im Deutschen Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain

Die Glocken für den Garten der Besinnung sind im Deutschen Landwirtschaftsmuseum angekommen.

Die Glocken für den Garten der Besinnung sind im Deutschen Landwirtschaftsmuseum angekommen.

Foto: Stephanie Oettler

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die aus Stahlguss in der Nachkriegszeit gefertigten Glocken der Sankt Laurentius Kirche in Crimmitschau wurden jetzt aus dem Kirchturm entfernt, nachdem sie seit 2012 aus Sicherheitsgründen nicht mehr läuten durften. Sie haben damit den unlängst in Innsbruck gegossenen Bronzeglocken Platz gemacht, deren Weihe am kommenden Sonntag, um 14 Uhr, vor der Laurentiuskirche stattfinden wird. Da die Glocken geweiht sind, sollten sie einen würdevollen Platz erhalten. Dieser Platz befindet sich seit Montag dieser Woche im Garten der Besinnung im Deutschen Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain. Der Garten der Besinnung befindet sich auf dem ehemaligen Kirchhof im direkten Umfeld der Kirche.

Er verweist nicht nur auf die ehemalige Nutzung als Friedhof um die Kirche herum, sondern auch auf die enge Beziehung der einstigen Rittergutsherrschaften als Patronatsherren der Kirche.

Die Bereicherung dieses Ortes der Besinnung mit den drei historischen Originalobjekten der Stahlgussglocken von 1957 der Sankt Laurentiuskirche Crimmitschau entspricht damit auch dem musealen Auftrag der Einrichtung des Deutschen Landwirtschaftsmuseums. Ebenso bilden sie eine Verbindung zu den weiteren musealen Ausstellungen der kirchlichen und religiösen Themen innerhalb der Museumsanlage Dazu gehören etwa die Leichenwagenausstellung in der Pfarrscheune, die Kirchengeschichte im Blockstall oder die Erbbegräbnisstätten der einstigen Rittergutsbesitzer auf dem Blankenhainer Friedhof. Ebenso wird im Freilichtmuseum das Thema der Volksfrömmigkeit in den Bauernhäusern aufgegriffen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.