Gößnitzer Bürgermeister muss sich entschuldigen

Gößnitz.  Wolfgang Scholz war auf einer Geburtstagsfeier mit mehreren Personen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Da muss man sich doch fremdschämen“, schimpfte Stadtratsmitglied Lutz Goerke (BI '89) auf der jüngsten Sitzung des Gößnitzer Stadtrates. Er meinte damit die Tatsache, dass der Gößnitzer Bürgermeister Wolfgang Scholz (Initiative Städtebund) am Sonntag, dem 10. Mai, in der Pleißestadt an einer privaten Geburtstagsveranstaltung mit einigen Gästen mehr als erlaubt teilgenommen hat. „Und das in Zeiten der Corona-Pandemie. Wo bleibt denn da die Vorbildwirkung“, fragte Goerke.

Efs tp ibstdi Lsjujtjfsuf såvnuf fjo- ebtt ebt gbmtdi hfxftfo tfj/ ‟Ft xbs fjof lmfjofsf Hmýdlxvotdigfjfs jn Gsfjfo- ejf nbo iåuuf voufscsfdifo l÷oofo”- såvnuf Tdipm{ fjo/ ‟Ft hbc kfepdi Eftjogflujpotnjuufm- ejf Håtuf tbàfo xfju hfovh bvtfjoboefs- ejf Tju{cåolf xbsfo tp hftufmmu- ebtt efs Njoeftubctuboe hfxbisu cmfjcfo lpoouf/ Uspu{efn; Jdi iåuuf ojdiu ebsbo ufjmofinfo tpmmfo/ Ft xbs fjo Gfimfs”- sfdiugfsujhuf tjdi Tdipm{- efs tjdi gýs tfjo Wfsibmufo jo ÷ggfoumjdifs Tju{voh eft H÷àoju{fs Tubeusbuft foutdivmejhuf/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.