Inzidenz im Altenburger Land steigt auf 277,4

Schnelltest auf das Coronavirus.

Schnelltest auf das Coronavirus.

Foto: Marco Kneise / Symbolbild

Altenburg.  Der Landkreis setzt indes die Hortgebühren für den Monat Mai aus.

Das Gesundheitsamt des Altenburger Landes registrierte am Mittwoch 41 Corona-Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg damit auf 277,4. Unter anderem ergaben sich neue Infektionen in der Grundschule Nobitz und der Grundschule Windischleuba. Dabei ist jeweils ein Kind betroffen.

Corona-Blog: Öffnung für Impf-Gruppe 3 im Mai – Thüringen wieder Hotspot

Mit der Eröffnung des Schnelltestzentrums am Mittwoch in Meuselwitz haben sich die Möglichkeiten, sich einem kostenlosen Schnelltest zu unterziehen, weiter verbessert, heißt es in einer Pressemitteilung. In der Zeit vom 1. bis zum 27. April wurden demnach in den verschiedenen Schnelltest-Einrichtungen im Auftrag des Landratsamtes 3374 Schnelltests durchgeführt, von denen 37 positiv und durch PCR-Tests bestätigt worden.

Weiter teilt das Landratsamt mit, dass Eltern für den Mai keine Hortgebühren zahlen müssen. Grund dafür ist die bundesweite Notbremse und die damit einhergehenden Regelungen: Horte und Schulen sind im Kreis seit Montag geschlossen. Für wie lange, sei noch nicht abzusehen, so das Landratsamt.

Für Eltern, die eine Einzugsermächtigung erteilt haben, wird der Einzug ausgesetzt. Eltern, die die Gebühren selbst überweisen und das Formular zur Rückerstattung der Hortgebühr im Januar und Februar noch nicht eingereicht haben, sollen dies an den Fachdienst Schulverwaltung zu schicken. Es würden alle zu viel gezahlten Beträge erstattet.