Jazzrock mit Augenzwinkern wird in Altenburg geboten

Das Jazz-Quartett Kuhn Fu ist am 15. Oktober in Altenburg zu erleben.

Das Jazz-Quartett Kuhn Fu ist am 15. Oktober in Altenburg zu erleben.

Foto: Govert Driessen

Altenburg.  Das Quartett Kuhn Fu ist am 15. Oktober zu Gast im Paul-Gustavus-Haus

Beim Jazzklub-Konzert geht es am Freitag, 15. Oktober, um 20 Uhr, hochkarätig und international zu. Einlass ist um 19 Uhr.

Vier Musiker aus vier Ländern stehen beim Jazz-Quartett Kuhn Fu im Paul-Gustavus-Haus Altenburg auf der Bühne und bieten Jazz-Rock in ungewöhnlicher Besetzung: Christian Kühn (Deutschland, Gitarre), Esat Ekincioglu (Türkei, Kontrabass), Ziv Taubenfeld (Israel, Klarinette) und George Hadow (England, Schlagzeug) spielen eine Musik, die wahlweise als irre, verrückt oder schaurig bezeichnet wird. Der kreative Kopf, Christian Kühn, bezeichnet das akustische Erscheinungsbild des Ensembles als „Paranoide-Prog-Punk-Jazz-Performance“. Die Musik des aktuellen Albums „Chain the snake“ beschreibt Kühn so: „Das Romantische drückt sich durch eine ungestillte Sehnsucht aus, die zwar immer noch vorhanden ist, aber momentan vom Punk – der darauf keinerlei Rücksicht nimmt – verdrängt wird.“

In der Tat: dass Kuhn Fu vor Energie und verrückten (musikalischen) Einfällen nur so strotzt, lässt sich nicht wegdiskutieren. „Hochstapler und Schurken sind treue Wegbegleiter auf diesem Album“, erläutert Kühn weiter. Schon häufig hätten seine Spielgefährten ihm vorgeworfen, dass er verrückte Prophezeiungen zelebriere, er ausschließlich das Negative im Leben sehe und davon überzeugt sei, dass ohnehin bald alles sterben müsse. Bedenkt man – vor diesem Hintergrund – dass es die Band seit sieben Jahren gibt, ist das schon eine beachtliche Leistung.

2-G-Regel wird angewendet

Allerdings gibt es in Zeiten von Corona keine Veranstaltung ohne Einschränkungen: Aufgrund der aktuellen Situation ist der Jazzklub Altenburg gezwungen, die 2-G-Regelung des Freistaates Thüringen anzuwenden. Man freut sich über alle Besucherinnen und Besucher, aber diese müssen entweder genesen oder geimpft sein und den entsprechenden Nachweis darüber an der Abendkasse vorzeigen.