Kommentar: Mit Nebenwirkung

Katja Grieser über die Veränderungen, die ein kleines Virus ausgelöst hat.

Katja Grieser

Katja Grieser

Foto: Peter Michaelis

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dass das kleine Corona-Virus große Auswirkungen auf unser Leben hat, merken wir täglich. Obwohl inzwischen alles etwas gelockert ist, müssen wir uns noch ganz schön einschränken. Das sind die offensichtlichen Nebenwirkungen, die das Virus ausgelöst hat. Doch es gibt weitere, die nicht auf den ersten Blick erkennbar sind. Die häusliche Gewalt soll in der Zeit der strengen Kontaktbeschränkungen, als Schulen und Kindergärten geschlossen hatten, Homeoffice angesagt war, zugenommen haben. Zu viel Nähe zu Partner oder Nachwuchs hat nicht allen gut getan. Christian Schäfer, Chef des Psychiatriebeirats, berichtet von einem Suchtkranken, der durch die Einsamkeit und die fehlende Behandlung in der Tagesklinik wieder zur Flasche gegriffen hat. Denn durch Corona mussten ambulante Angebote zurückgefahren werden. Die Pandemie hat sich auf die Psyche etlicher Frauen und Männer negativ ausgewirkt. Schäfers Klinik sei derzeit ausgelastet, weil so viele Leute psychologische Hilfe brauchen.

Ebt Wjsvt l÷oouf fjof xfjufsf Ofcfoxjslvoh ibcfo- efoo efs Nfej{jofs n÷diuf hfsbef kfu{u qsýgfo- pc ejf qtzdipmphjtdifo Tusvluvsfo jn Bmufocvshfs Mboe {v efo ubutådimjdifo Cfeýsgojttfo qbttfo/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.