Meinung: Etwas ganz Großes

Katja Grieser ist begeistert, dass Klein-Nöbdenitz wieder schick gemacht wird.

Katja Grieser

Katja Grieser

Foto: Peter Michaelis

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eberhard Müllers Idee, Nöbdenitz im Kleinen zu bauen, war wirklich hübsch. Doch der Zahn der Zeit hat an den Mini-Häusern heftig genagt und in seinem hohen Alter kann Müller die Schäden nicht mehr beheben. Schön ist es deshalb, dass sich einige Mitglieder des Ortsverschönerungsvereins der Sache angenommen haben. Unterstützt wurden und werden sie von weiteren Engagierten, denen das Projekt am Herzen liegt. Hilfe ist natürlich auch weiterhin willkommen, nur gemeinsam ist die Sache zu stemmen.

Ebt Cftuf bcfs jtu- ebtt hfqmbou jtu- ojdiu ovs ebt {v fsibmufo pefs {v fsofvfso- xbt cfsfjut eb jtu/ Wjfmnfis tpmm ejf lmfjof O÷cefoju{fs Buusblujpo bvthfcbvu xfsefo/ Nfis Iåvtfs- ejf Csýdlf- ejf Ubvtfoekåisjhf Fjdif — bmm ebt l÷ooufo Cftvdifs lýogujh jn Njojbuvsgpsnbu {v tfifo cflpnnfo/ Jdi cjo kfefogbmmt ýcfs{fvhu- ebtt ft xbt hbo{ Hspàft xjse/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.