Offene Werkstätten in Altenburg gehen in zweiten Ferienmonat

Altenburg.  Auch im August hält das Studio Bildende Kunst im Lindenau-Museum Altenburg wieder abwechslungsreiche Kursangebote für Groß und Klein bereit.

Auch im August hält das Studio Bildende Kunst im Lindenau-Museum Altenburg wieder abwechslungsreiche Kursangebote für Groß und Klein bereit.

Auch im August hält das Studio Bildende Kunst im Lindenau-Museum Altenburg wieder abwechslungsreiche Kursangebote für Groß und Klein bereit.

Foto: jens paul taubert

In den offenen Werkstätten des Studios Bildende Kunst im Lindenau-Museum Altenburg können sich Kinder zusammen mit ihren Eltern an eigenen Kunstwerken versuchen. So heißt es am 1. August „Segel setzen…“, wenn Groß und Klein zusammen an eigenen Flößen arbeiten, die sie anschließend auf dem Großen und Kleinen Teich zum Schwimmen bringen. Weitaus modebewusster geht es bei einer zweiten Offenen Werkstatt am 22. August zu: Es werden farbige Papierhüte gestaltet und anschließend vor der Kamera posiert.

Bei dem dreitägigem Workshop „Innere Stadt“ am 6. August 2020 kreieren die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer eine eigene Kaltnadelradierung. Zur Inspiration werden zuvor bei einem Rundgang durch Altenburg Ideen gesammelt. Im Anschluss daran geht es mit einer polierten Kupfer- oder Zinkplatte und einer spitzen Stahlnadel ans Werk. Es wird gekratzt und geschabt. Je enger die Linien sind, desto dunkler wird der Farbton. Danach werden die Motive auf feuchtes Papier gedruckt.

In der Museumszeit am 8. und 15. August erwartet kunstinteressierte Familien eine kreative Praxisaufgabe: Bei frühen Ausgrabungen an antiken Stätten wurde festgestellt, dass die Götterstatuen aus dem Altertum ursprünglich mit Farben verziert waren. Bei dem Museumsspaß sollen es die großen und kleinen Besucher den antiken Künstlern gleich tun und der „Athena von Velletri“ mit Stiften und Vorlage auf Papier ein farbenfrohes Äußeres verpassen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Das Kursprogramm bestehend aus Angeboten für Kinder von 7 bis 15 Jahren, für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene sowie für Eltern mit ihren Kindern kann auf der Internetseite des Lindenau-Museums eingesehen werden. Das komplette Programm liegt zudem an zahlreichen öffentlichen Einrichtungen Altenburgs aus.

Anmeldungen an Studio Bildende Kunst im Lindenau-Museum Altenburg, Kunstgasse 1,Telefon (03447) 8955 52 oder unter studio@lindenau-museum.de

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.