Orgelsommer mit Musik und Literatur in Altenburg

| Lesedauer: 2 Minuten
Im Rahmen des Festivals Thüringer Orgelsommer gastiert Jürgen Banholzer am 2. Juli an der Trost-Orgel in der Altenburger Schlosskirche. 

Im Rahmen des Festivals Thüringer Orgelsommer gastiert Jürgen Banholzer am 2. Juli an der Trost-Orgel in der Altenburger Schlosskirche. 

Foto: Christoph Schoenbeck

Altenburg.  „David, Goliath, Saul & Jakob“ in der Schlosskirche

Am Samstag, 2. Juli, um 17 Uhr, lädt der Thüringer Orgelsommer zu einem musikalisch-literarischen Nachmittag in die Altenburger Schlosskirche ein.

Es erklingen an der Trost-Orgel die „Biblischen Sonaten“ von Johann Kuhnau, dem Vorgänger J. S. Bachs als Leipziger Thomaskantor.

150 Jahre bevor die Programm-Musik zu großer Blüte kam, kreierte Johann Kuhnau seine musikalischen Sonaten zu bekannten Geschichten der Bibel. Deren Themen sind Ursituationen menschlichen Daseins: Liebe, Verrat, Hass, Vergebung, Krankheit, Tod, Trostlosigkeit und Zuversicht.

Das Programm in der Schlosskirche führt an diese zeitlosen Stoffe heran und konfrontiert sie mit Erzählungen, Fragen und Einwänden von Dichtern aus verschiedenen Epochen wie unter anderem Stefan Zweig, Ludwig Tieck, Matthias Claudius. Die Texte werden von Johanna Krumstroh rezitiert. An der prachtvollen Trost-Orgel ist Jürgen Banholzer als Solist zu erleben.

Johanna Krumstroh studierte Schauspiel an der Webber Douglas Academy of Dramatic Art in London und sie wurde als deren Repräsentantin zum William Poel Festival in London ausgewählt. Sie spielte in London am Chanticleer Theatre und am Drayton Theatre, dem Düsseldorfer Schauspielhaus, in Bern, Berlin und Hamburg. Krumstroh ist regelmäßig bei renommierten Musik- und Literaturfestivals zu Gast, wie beim lit.Cologne, der Frankfurter- und Leipziger Buchmesse, den Europäischen Kulturtagen Karlsruhe oder der Langen Nacht der Museen in Berlin. Zudem liest sie für den Oetinger Verlag.

Jürgen Banholzer gab bereits Konzerte in Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich und der Schweiz. Zusammen mit der österreichischen Salteriospielerin Margit Übellacker gründete er das Ensemble La Gioia Armonica, das unter seiner Leitung Ersteinspielungen bislang unveröffentlichter Werke unter anderem von Caldara, Martini vorlegte.

Das Konzert am 2. Juli findet im Rahmen des 31. Thüringer Orgelsommers statt, Eintrittskarten gibt es an der Tageskasse ab eine Stunde vor Beginn.

Das Festival veranstaltet zwischen dem 24. Juni und dem 24. Juli 2022 über 45 Veranstaltungen in Thüringen.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung, den Künstlerinnen und Künstlern sowie der Orgel gibt es unter www.orgelsommer.de