Polizei warnt: Dreiste Telefonbetrüger im Altenburger Land

Altenburg.  Die Polizei warnt vor Telefonbetrügern im Altenburger Land. Ein 76-Jähriger wurde gleich zweimal von den Betrügern kontaktiert – mit jeweils einer anderen Masche.

Symbolfoto.

Symbolfoto.

Foto: Arno Burgi / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei warnt vor Betrügern am Telefon: Am Donnerstag zwischen 13.30 Uhr und 13.45 Uhr wurde ein 76-Jähriger in Altenburg gleich zweimal kontaktiert.

Zunächst rief der angebliche Cousin des Mannes an und schilderte, in einer Notsituation zu stecken und Geld zu benötigen. Wie die Polizei mitteilte, fiel der 76-Jährige nicht auf die Masche rein und beendete das Gespräch.

Kurz darauf klingelte erneut sein Telefon. Dieses Mal meldete sich die mutmaßliche Polizei. Aufgrund einer vermeintlichen Telefonüberwachung sei bekannt geworden, dass der Altenburger von einem Betrüger angerufen worden sei, teilte man dem 76-Jährigen mit. Auch an dieser Geschichte zweifelte der Senior und bat um eine Rückrufnummer. Daraufhin legte der Betrüger auf. Dem Mann entstand glücklicherweise kein finanzieller Schaden.

Die Polizei warnt vor den Betrügern:

  • Geben Sie an Ihnen unbekannte Personen keinen persönlichen Daten heraus
  • Seien Sie bei jeder Geldforderung am Telefon skeptisch und lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen - auch bei angeblichen Notlagen von Verwandten
  • Gehen Sie keinesfalls auf die Forderungen der Anrufer ein - halten Sie Rücksprache mit Vertrauenspersonen oder Angehörigen
  • Rufen Sie im Zweifelsfall immer bei Ihrer Polizeidienstelle vor Ort an und fragen Sie nach
  • Wählen Sie dabei den Notruf oder die Nummer der Polizeidienststelle, die Sie selbst im Telefonbuch finden

In Stadtroda haben es sich Sicherheitsberater zur Aufgabe gemacht, den Trickdieben ein Schnäppchen zu schlagen

Weitere Blaulichtmeldungen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.