Rentnerehepaar in eigenem Haus im Altenburger Land überfallen und ausgeraubt

red
Symbolbild

Symbolbild

Foto: Nicolas Armer / dpa

Starkenberg/Tegkwitz.  Ein älteres Ehepaar ist im Altenburger Land in der Nacht überfallen und ausgeraubt worden. Nun wurde bekannt: Am Vortag hielten sich zwei Handwerker im Haus auf. Die Polizei bittet um Hinweise zu den Männern.

Nach einem Überfall auf ein Rentnerehepaar im Altenburger Land sucht die Kriminalpolizei nach zwei Unbekannten. Wie die Polizei berichtet, drangen die Täter in der Nacht zum Mittwoch gegen 0.10 Uhr in das Wohnhaus der 80 und 85 Jahren alten Senioren in der Nordstraße in Tegkwitz (Gemeinde Starkenberg) ein. Wie sie sich dabei Zugang verschafften, ist derzeit noch nicht geklärt.

Im Haus überwältigten sie die Ehefrau und gelangten unter Androhung von Gewalt gegenüber der 85-Jährigen an eine Bargeldsumme im fünfstelligen Bereich. Anschließend verließen sie das Haus und entfernten sich in unbekannte Richtung. Möglicherweise nutzten sie dabei ein Fluchtfahrzeug.

Handwerker am Vortag im Haus

Wie die Polizei am Mittwochnachmittag ergänzend mitteilte, waren am Vortag des Raubüberfalls zwei Handwerker bei dem Ehepaar im Haus. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass diese beiden Personen im Zusammenhang mit dem Raubdelikt stehen.

So werden sie beschrieben:

1.Person:

  • ca. 18 Jahre
  • 1,65m groß
  • kurze, dunkle Haare
  • komplett dunkel bekleidet (Jeans, lange Oberbekleidung, dunkle Schuhe)

2.Person:

  • ca. 30 Jahre
  • 1,80m groß
  • etwas längere, dunkelblonde Haare mit Zopf,
  • Bekleidung wie Person 1, dazu ein "Honecker"-Hut

Beide Personen waren nach aktuellen Erkenntnissen mit einem "hellen" (weiß oder silbernen) VW-Caddy (Kennzeichen unbekannt) unterwegs.

Die Kriminalpolizei sucht im Rahmen der Ermittlungen nach Zeugen, die Hinweise zu den beiden flüchtigen Tätern geben können oder zwischen 0 Uhr und 0.25 Uhr auffällige Personen- bzw. Fahrzeugbewegungen wahrgenommen haben. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0365 / 8234-1465 zu melden.

NEU: Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.