Rositz: Anmeldeschluss für „Jugend forscht 2022“

Junge Forschende können im kommenden März in Rositz ihre Projekte präsentieren.

Junge Forschende können im kommenden März in Rositz ihre Projekte präsentieren.

Foto: Peter Michaelis

Rositz.  Der Regionalwettbewerb findet am 3. und 4. März 2022 in Rositz statt.

Endspurt: Nur noch bis zum kommenden Dienstag, 30. November, können junge Forschende ihre Projekte für die Wettbewerbsrunde 2022 anmelden.

Die 15- bis 21-Jährigen starten in der Sparte „Jugend forscht“, jüngere Teilnehmende ab der vierten Klasse indes in der Juniorensparte „Schüler experimentieren“.

Für die Anmeldung im Internet reicht zunächst die Festlegung eines Forschungsthemas aus den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik oder Technik, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung.

Danach könne in der Schule, im Schülerforschungszentrum oder zu Hause geforscht, getüftelt und experimentiert werden. Erst Mitte Januar 2022 müssten die Teilnehmenden dann die schriftliche Ausarbeitung ihres Forschungsprojekts beim Wettbewerb einreichen.

Bundesfinale in Lübeck

Der 28. Ostthüringer Regionalwettbewerb soll am 3. und 4. März 2022 in Rositz stattfinden. Die Gewinner treten auf Landesebene in Jena an. Dort qualifizieren sich die Besten für das Bundesfinale im norddeutschen Lübeck.

Insgesamt würden Preise mit einem Gesamtwert von mehr als einer Million Euro vergeben.

www.jugend-forscht.de