Schmöllner Orchesterleiter Matthias Meischner geehrt

Rositz/Schmölln.  Der Musiker hat das Schmöllner Orchester Da Capo zu einer erfolgreichen Combo gemacht.

Matthias Meischner ist mit Leidenschaft bei der Sache.

Matthias Meischner ist mit Leidenschaft bei der Sache.

Foto: Andreas Bayer

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Anlässlich des Neujahrskonzertes des Schmöllner Orchesters Da Capo am Sonntag in Rositz hat Landrat Uwe Melzer (CDU) dem langjährigen Orchesterleiter Matthias Meischner die Medaille „Dank und Anerkennung“ des Landkreises Altenburger Land verliehen.

Im Kulturhaus sagte Uwe: „Aus der kulturellen Landschaft unseres Landkreises ist das Orchester Da Capo heute nicht mehr wegzudenken. Ob Festveranstaltungen, Schulabschlussfeiern, Weihnachts- oder Neujahrskonzerte – mit unzähligen Auftritten und Konzerten begeistert das Orchester nicht nur die Menschen im Altenburger Land, sondern längst auch viele Zuhörer fernab der Kreisgrenzen. Sie, lieber Herr Meischner, haben das Orchester als dessen Leiter zu dem gemacht, was es heute ist: eine moderne, erfolgreiche, äußerst beliebte, gern gesehene und gehörte Musikformation. Rock, Pop, Musical, Klassik und zeitgenössische Musik – all das ist Da Capo und all das beherrscht Da Capo.“

1992 nahmen Matthias Meischner seine Tätigkeit an der Musikschule Schmölln auf, arbeitete damals als Lehrer für Klarinette, Saxofon und Blockflöte. Im Schuljahr 1996/97 gründete er mit sechs Schülern ein Klarinettenensemble, baute engagiert und einfühlsam ein umfangreiches Repertoire mit den Schülern auf und begeisterte weitere Musikschüler für die Orchesterarbeit.

Unter Beteiligung von Trompeten, Posaunen, Saxophonen und Schlaginstrumenten gründete Meischner schließlich das Orchester Da Capo, entwickelte es und formte es mit viel Liebe und Leidenschaft.

„Für Ihr großartiges Engagement danke ich Ihnen sehr herzlich und zeichne Sie heute mit der Medaille ‘Dank und Anerkennung’ des Landkreises Altenburger Land aus“, so Uwe Melzer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.