Schmöllner Testzentrum ist startklar

Sylvia Hüttner (links) und Ute Hainold von der Johanniter-Unfall-Hilfe Ostthüringen tragen das Info-Schild zum ehemaligen Gymnasium in der Schmöllner Schloßstraße.

Sylvia Hüttner (links) und Ute Hainold von der Johanniter-Unfall-Hilfe Ostthüringen tragen das Info-Schild zum ehemaligen Gymnasium in der Schmöllner Schloßstraße.

Foto: Jana Borath

Schmölln.  An drei Tagen in der Woche können sich Bürger auf das Coronavirus testen lassen.

Sylvia Hüttner und Ute Hainold von der Johanniter-Unfall-Hilfe Ostthüringen tragen das Info-Schild zum ehemaligen Gymnasium in der Schmöllner Schloßstraße. Das Haus dient ab Mittwoch als Corona-Schnelltestzentrum.

Betrieben wird es von der Johanniter-Unfall-Hilfe Ostthüringen, auf den Weg gebracht wurde es gemeinsam mit der Stadtverwaltung. Der Schmöllner Bauhof half am Dienstag tatkräftig mit, um alles startklar zu machen. Erstmals im Einsatz ist dort die Hygienesäule, die die Firma Spezialgeräte Schmölln entwickelte.

Geöffnet ist montags, mittwochs und freitags von 14 bis 19 Uhr. Eine Terminvereinbarung ist nicht nötig.