So kommen die Wahlumfragen zustande

Blick auf die Schmöllner Geschäftsstelle der Volkshochschule Altenburger Land.

Blick auf die Schmöllner Geschäftsstelle der Volkshochschule Altenburger Land.

Foto: Archiv/Jana Borath

Schmölln.  Vortrag in der Volkshochschule in Schmölln mit Politikwissenschaftler Michael Hein.

Im Vorfeld der anstehenden Bundestagswahl häufen sich wieder die politischen Umfragen. Nahezu täglich wird die interessierte Bevölkerung darüber informiert, welche Parteien sie wählen würde, wenn am nächsten Sonntag bereits die Wahl anstünde. Am Wahlabend wird dann Punkt 18 Uhr das Wahlergebnis mehr oder weniger präzise prognostiziert.

Doch wie entstehen solche Umfragen eigentlich? Wer wird auf welchem Wege befragt? Wie kann es sein, dass die Befragung von nur etwa 1000 Wahlberechtigten genügt? Und welche Probleme bringen solche Umfragen mit sich?

Diese Fragen stehen im Zentrum eines Vortrages, zu dem die Volkshochschule Schmölln am Donnerstag, 16. September, 18.30 Uhr, einlädt. Referent ist der Politikwissenschaftler und Volkshochschul-Mitarbeiter Michael Hein. Der Eintritt ist frei. Aufgrund begrenzter Raumkapazitäten wird eine Platzreservierung empfohlen: telefonisch unter 034491/27589 oder online unter www.vhs-altenburgerland.de.

Lesen Sie hier mehr Beiträge aus: Schmölln.