Turnen im Spieleparadies in Altkirchen oder Tüfteln mit neuem Denkspiel

Altkirchen.  Die Schüler der Grundschule Altkirchen können sich über einen neuen Spielplatz und den Gewinn eines Preisausschreibens freuen

Da ist die Freude groß: die Schüler der Grundschule Altkirchen haben ihre neuen Klettertürme erobert.

Da ist die Freude groß: die Schüler der Grundschule Altkirchen haben ihre neuen Klettertürme erobert.

Foto: Philipp Brendel

Da gehen alle Hände hoch vor Freude. Die Schüler der Grundschule Altkirchen haben ein neues Spiele-Paradies. Die neuen Klettertürme sind ruckzuck in Beschlag genommen.

Schüler können bis zur Einweihung gar nicht warten

Wie die Schulleiterin Katrin Schulze informiert, sei das alte Spielgerät schon desolat gewesen, dass es abgebaut werden muste. Die Lotto-Fördermittel des Landes Thüringen in Höhe von 9000 Euro seien eine große Unterstützung für den Aufbau des neuen Spielelements gewesen. Den Rest des rund 16.000 Euro teuren Spielgerätes habe der Förderverein beigetragen. Seit September seien die neuen Kletterelemente aufgebaut worden. Doch so lange hätten die Schüler bis zur offiziellen Eröffnung gar nicht warten wollen. Deswegen durfte ausnahmsweise schon 14 Tage vorher geturnt und getobt werden.

Einen besonderen Dank gelte nicht nur den Mitgliedern des Fördervereins und den Bauarbeitern, sondern auch dem Hausmeister Olaf Walde, der den neuen Rasen rund um dem Spielbereich in den letzten Wochen fleißig gepflegt habe, so Schulleiterin Schulze: „Unsere Helfer sind einen dicken Applaus wert.“

Grundschule gewinnt über 50 brandneue Spiele

Doch das neue Spielgerät ist nicht das Einzige, über das sich die 86 Grundschüler freuen können. Die Grundschule Altkirchen habe sich schon die letzten Jahre immer wieder beim Preisausschreiben von „Spielen macht Schule“ beworben. Diese Initiative habe sich zum Ziel gesetzt, Schülern das Lernen zu erleichtern und das klassische Spielen zu stärken.

Nach vielen Versuchen hat es nun endlich geklappt. Die über 50 brandneuen Spiele dürften die Schüler mehr als nur begeistern. „Es sind alles Spiele, die schön in den Schulalltag passen“, meint Hortleiterin Katrin Becker. Bei den Spielen dürfte für jeden etwas dabei sein. Es sind Tischspiele zum logischen Denken oder zur Sprachförderung, Experimentierkoffer oder auch Baukästen für die kleinen Tüftler, erklärt Katrin Becker: „Wir haben ein riesengroßes und breitgefächertes Spieleangebot erhalten. Da ist für jedes Alter von der ersten bis zur vierten Klasse etwas dabei.“