Wenn ein Pantoffelheld vor der Zivilisation flüchten will

Altenburg.  Die erste Sommervorstellung des Geraer Kabaretts Fettnäppchen findet am Sonntag am Logenhaus Altenburg statt.

Szene aus dem Stück „Mein Männlein steht im Walde oder: Ich glaub, 's hackt!" mit Eva-Maria Fastenau und Michael Seeboth.

Szene aus dem Stück „Mein Männlein steht im Walde oder: Ich glaub, 's hackt!" mit Eva-Maria Fastenau und Michael Seeboth.

Foto: Christiane Kneisel

Endlich dürfen wir wieder spielen – das schreibt das Kabarett Fettnäppchen in Gera in seiner jüngsten Pressemitteilung.

Die erste Sommervorstellung in diesem Jahr, das von Corona gezeichnet ist und die Kultur über viele Wochen lahmgelegt hat, findet am Sonntag, 5. Juli, um 17 Uhr, im Garten am Logenhaus Altenburg statt.

Gesprächsbedarf mit dem Göttergatten

Gespielt wird das Stück „Mein Männlein steht im Walde“ mit Kabarettchefin Eva-Maria Fastenau und ihrem kongenialen Partner Michael Seeboth.

Zum Programm: Es sollte ein gemütlicher Feierabend werden. Mit Lieblingsessen und einem extra Bier für Ralf. Aber der verspätet sich wieder mal. Muss er Überstunden machen oder steckt da mehr dahinter?, fragt sich seine Holde.

Wurzeln als Aussteiger entdeckt

Überhaupt benimmt sich Ralf in letzter Zeit seltsam. Da ist Gesprächsbedarf angesagt und Siegrid glaubt, sie steht im Wald, weil ihr Göttergatte plötzlich seine ökologische Ader entdeckt und als Aussteiger seine Wurzeln erkunden will.

Schließlich soll es ja beruhigend sein, Bäume zu umarmen – was bei seiner Frau schon lange nicht mehr klappt. Und schweigsamer als diese sind die hölzernen Freunde zum Glück allemal. Aber schon tauchen die ersten Probleme vor dem Möchtegernaussteiger auf: Wie braut er sein eigenes Bier und vor allem, wer bringt es ihm? Ob also die Flucht vor der Zivilisation das Richtige für den Pantoffelhelden Ralf ist, bleibt abzuwarten, denn schon bald sieht er den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Bloß gut, dass Siegrid sich tröstenden Rat bei ihrer Nachbarin nebst Eierlikör holen kann.

Karten gibt es unter: Telefon 0176/23 96 18 08 oder per E-Mail an: veranstaltungszentrum-logenhaus@gmx.de Der Vorverkauf ist Dienstag und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr.

Zu den Kommentaren