Kirsch- und Apfelbäume für den Kalborn

Vogelsberg.  Neuer Verein in Vogelsberg macht mit verschiedenen Aktion auf sich aufmerksam. Selbst Silvester haben die Mitglieder im Blick

Nach getaner Arbeit stärken sich die Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins Vogelsberg. 

Nach getaner Arbeit stärken sich die Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins Vogelsberg. 

Foto: Norbert Schmidt

An Ideen mangelt es den 27 Mitgliedern des neugegründeten Heimat- und Kulturvereins Vogelsberg nicht. Ihr jüngster Streich war eine Baumpflanzaktion am „Kaltenborner Weg“, den die Einheimischen nur „Kalborn“ nennen.

Aktion wird wiederholt

Wie Bürgermeister Norbert Schmidt informiert, wurden 25 Bäume, darunter Kirsch-, Apfel- und Birnenbäume, in die Erde gebracht. Die Kosten dafür haben sich Gemeinde und Jagdverein geteilt, berichtet Schmidt und spricht von einer „rundrum gelungenen Sache“. So hatte ein Agrarbetrieb aus Frohndorf den Einsatz unterstützt und im Vorfeld die Löcher für die Pflanzaktion ausgehoben. Um Werkzeug sowie um Stöcke zum Anbinden der Bäume sowie um Wildverbissschutz kümmerten sich die Mitglieder. „Selbst an Rostbratwürste sowie Apfel- und Mohnkuchen war nach getaner Arbeit gedacht“, berichtet Schmidt und ist froh, dass sich der Verein auch bereit erklärt hat, für die Pflege der Bäume aufzukommen. „Die Gemeinde wird das natürlich unterstützen. Wir verfügen über ein 1500 Liter-Wasserfass, das hier gut zum Einsatz kommen kann“, sagt er. Fest steht schon jetzt, dass die Aktion im Frühjahr wiederholt wird.

Silvesterparty in Planung

Dick markiert im Kalender ist auch der 31. Dezember. Die Mitglieder planen dann im Vogelsberger Bürgerhaus eine Silvesterparty. Apropos Bürgerhaus. Auch da waren die Männer und Frauen bereits aktiv. Die komplette Bestuhlung haben sie einer Reinigung unterzogen, ist Schmidt dankbar für die Hilfe.

Gründet hat sich der Heimat- und Kulturverein Vogelsberg bereits im März dieses Jahres. Den Hut hat Elke Schmidt auf. Bereits zu Ostern machten die Mitglieder mit einer Ostereiersuch-Aktion auf dem Klausberg von sich Reden. Auch einen Frühjahrsputz haben sie auf die Beine gestellt. Gut besucht war ein Afrika-Vortrag, bei dem Ernst Schmidt die Vogelsberger an seinen Erlebnissen teilhaben ließ und selbst Speisen und Getränke im afrikanischen Stil aufgetischt hat.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.