Kinder in der Manege in Greußen

Greußen  Ab 16. April bereiten sich Grundschüler aus Greußen sowie Vorschüler aus Kindergärten der Region auf ihren Auftritt im Zirkus vor.

Vor vier Jahren machte der Projektzirkus zum letzten Mal Station in Greußen. Auch in diesem Jahr können sich Besucher auf ein tolles Programm freuen. Archiv-

Vor vier Jahren machte der Projektzirkus zum letzten Mal Station in Greußen. Auch in diesem Jahr können sich Besucher auf ein tolles Programm freuen. Archiv-

Foto: Nico Kiesel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der Woche vom 16. bis 21. April dreht sich in der Grundschule Greußen alles um das Thema Zirkus. Bereits zum dritten Mal arbeitet die Bildungseinrichtung mit dem Projektzirkus „André Sperlich“ zusammen. „Mädchen und Jungen aus Kindergärten und der Grundschule werden zu Zirkuskindern“, umschreibt Ines Ränke, Grundschullehrerin in Greußen, das Projekt.

Neben den Greußener Schülern sind auch Vorschulkinder aus Wasserthaleben, Clingen, Topfstedt, Grüningen und Greußen dabei. Sie alle haben sich schon im Vorfeld aussuchen können, ob sie als Clown, Pirat, Fakir, Trapezkünstler, Jongleur, Akrobat, Zauberer oder Tänzer auftreten wollen.

Nach einer Einführung am Montag, dem 16. April, steht dann für die Mädchen und Jungen an den beiden darauffolgenden Tagen das Training auf dem Programm. Dazu gehört auch das Einstudieren des Liedes „Das Zirkuszelt ist der Mittelpunkt der Welt“.

„Die Kinder freuen sich schon riesig darauf und sind dann mit Feuereifer dabei“, weiß Ines Ränke. Natürlich können die ihr Erlerntes auch vor großem Publikum präsentieren. Insgesamt sind vier Vorstellungen im großen Zirkuszelt geplant, welches am 15. April auf dem Karlsplatz in Greußen aufgebaut wird. Eingeladen sind alle Eltern, Großeltern und Interessierte. Die Vorbereitungen für das Projekt laufen in der Grundschule bereits seit Mitte Februar. Neben der Vermittlung des Zirkusalltags und jeder Menge Spaß, dient das Projekt zur Stärkung des Selbstbewusstseins der Kinder. So werden in der Projektwoche bei dem einen oder anderen Fähigkeiten entwickelt beziehungsweise zum Vorschein gebracht, die man sonst in der Schule noch nicht gesehen hat.

Was: Vorstellungen des Projektzirkus Wann: 19. und 20. April, jeweils 17 - 19 Uhr sowie 21. April 10 - 12 und 14 - 16 Uhr Karten: jeweils 30 Minuten vor der Aufführung, Erwachsene 10 Euro, Kinder von drei bis 15 Jahren 3 Euro

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren