69-Jähriger verstößt gegen Quarantäne und fährt betrunken Auto

Hermsdorf  Mit 1,65 Promille im Blut verließ ein Mann seine Wohnung in Hermsdorf. Eigentlich stand er unter vom Gesundheitsamt verhängter Quarantäne.

(Symbolbild)

(Symbolbild)

Foto: Friso Gentsch / dpa

Ein 69-Jähriger verließ am Samstagnachmittag trotz angeordneter Quarantäne (Kontakt zu positiv getesteter Person) seine Wohnung in Hermsdorf.

Zu allem Überfluss stand er laut Polizei noch erheblich unter Alkoholeinfluss und fuhr mit seinem Auto. Die hinzugerufenen Polizeibeamten konnten den Mann an seiner Anschrift stellen. Er hatte eine Atemalkoholkonzentration von 1,65 Promille. Ihm wurde der Führerschein entzogen und zwei Blutentnahmen durchgeführt.

Das Gesundheitsamt wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt und wird in eigener Zuständigkeit Schritte gegen den Betroffenen unternehmen.

Weitere Polizeimeldungen aus Ostthüringen