Die Familie Gräfe kann auf ein erfolgreiches halbes Jahrhundert mit ihrem Augenoptik-Geschäft in Stadtroda zurückblicken

Stadtroda  Ilona Gräfe ist seit 2011 Inhaberin des Augenoptik-Geschäftes in Stadtroda. Vor 50 Jahren startet Helmut Gräfe mit einem Augenoptik-Laden in Stadtroda, allerdings an einer anderen Stelle. Danach gab es mehrere Umzüge innerhalb der Stadt. Nach der Wende wurde die Immobilie am jetzigen Standort käuflich erworben. Ilona Gräfe ist schon seit 1986 dabei.

Augenoptik Gräfe in Stadtroda – Fachgeschäft seit 50 Jahren: Das Team mit (von links) Claudia Teubner, Ingenieur für Technische Optik und Augenoptikermeister Alexander Schneider und Inhaberin Ilona Gräfe.

Augenoptik Gräfe in Stadtroda – Fachgeschäft seit 50 Jahren: Das Team mit (von links) Claudia Teubner, Ingenieur für Technische Optik und Augenoptikermeister Alexander Schneider und Inhaberin Ilona Gräfe.

Foto: Jens Henning

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In den vergangenen Jahren wurde viel investiert in die Ausstattung und in die Technik. In den kommenden Tagen wird ein neues Messgerät im Ladengeschäft installiert. Die Werkstatt befindet sich in der ersten Etage.

Mit dem Thema Internet-Shop geht Ilona Gräfe vorsichtig um. „Wir hatten auch darüber nachgedacht, die Modelle auf unsere Internetseite zu stellen und sie zum Kauf anzubieten. Wir verstehen unsere Arbeit aber als Handwerk. Da braucht man den Kunden im Geschäft, um ihn gut beraten zu können.“

Jubiläum wird beim Adventglühen gefeiert

Einen besonderen Trend in Sachen Brillen kann sie nicht ausmachen. „Unsere Kunden wollen sowohl preiswerte Brillen als auch exklusive Modelle. Sie wollen moderne Gestelle, aber auch konservative.

Wir müssen für jeden Geschmack Brillengestelle im Geschäft haben.“

Dass die Zahl der jungen Brillenträger zunimmt, macht Ilona Gräfe nachdenklich. „Das liegt mit Sicherheit an den Computern, an den Spielkonsolen und an den Handys. Die Augen werden extrem gefordert. Deshalb ist es wichtig, dass man auch als junger Mensch auf Pausen achtet. Der Blick in die Ferne ist wichtig für die Augen, um die Nahdistanz auszugleichen.“ Das 50. Jubiläum will das Team aus Stadtroda beim Adventglühen feiern. „Wir werden die Besucher und Kunden mit einem Gläschen Sekt in unserem Geschäft empfangen“, sagte sie. Ihre beiden Kollegen lädt Ilona Gräfe zu einem Essen in einen Spezialitäten-Restaurant ein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren