Eisenberg: Auszubildende und Unternehmen suchen ihr „Match“

Eisenberg.  Weil herkömmliche Ausbildungsbörsen coronabedingt ausfallen hat die IHK Ostthüringen ein Onlineangebot für Unternehmer und Schüler gestartet. Aus dem Landkreis beteiligt sich unter anderem die Silbitz Group.

"Swipen. Matchen. Chatten.“ - Unter diesem Motto hat die IHK Ostthüringen ein neues Onlineangebot für Unternehmer und Schüler gestartet.

"Swipen. Matchen. Chatten.“ - Unter diesem Motto hat die IHK Ostthüringen ein neues Onlineangebot für Unternehmer und Schüler gestartet.

Foto: Elisa Eichler/Silbitz Group

„Swipen. Matchen. Chatten.“ - Unter diesem Motto hat die IHK Ostthüringen ein neues Onlineangebot für Unternehmer und Schüler gestartet. „Da aufgrund der Corona-Pandemie viele Initiativen zur Berufsorientierung weggebrochen sind und Ausbildungsmessen nicht stattfinden können, gehen wir neue Wege. Wir wollen mit unserer neuen Plattform Schüler und Unternehmer für einander begeistern und Karrierechancen in der Region aufzuzeigen“, erklärt IHK-Ausbildungsleiter Matthias Säckl.

Sowohl IHK-Mitgliedsunternehmen als auch Schüler könnten sich kostenlos registrieren, die Anmeldung mit eigenem Profil dauere nur wenige Minuten. Anschließend könnten Ausbildungssuchende die Unternehmensprofile durchsehen und bei Gefallen „liken“. Bei jedem „Match“, also wenn das Unternehmen das Interesse bestätigt, ist der direkte Chat möglich – über Praktika, die Ausbildung an sich oder Vorstellungstermine. Bereits 80 IHK-Unternehmen hätten sich für das digitale Azubimarketing registriert.

Zur Digitalen Ausbildungsmesse am 28. November auch Videoanrufe möglich

Zur ersten Digitalen Ausbildungsmesse der IHK Ostthüringen am 28. November - genannt „Matchday-Messe“ – können Schüler mit Unternehmen zudem persönliche Termine mit Videoanruf vereinbaren. „Wir sind beim Matchday dabei und haben für die Schülerinnen und Schüler neben Praktikumsplätzen insgesamt acht Ausbildungsberufe und vier duale Studiengänge im Gepäck“, sagt Ronny Keppler, Ausbildungsleiter der Silbitz Group. Vom Gießereimechaniker über Werkstoffprüfer bis hin zum BA-Studium für BWL/Industrie reiche das Angebot. „Wir hoffen auf zahlreiche „Matches“ und daraus folgende Gespräche. Da wir unsere potenziellen Auszubildenden im Moment nicht persönlich kennenlernen können, ist der Matchday für uns eine schöne Alternative.“

Weiterführende Informationen und die Möglichkeit zur Registrierung unter www.gera.ihk.de/azubiapp