Frau unternimmt Trunkenheitsfahrt mit Folgen

red
Die Polizei fand die Frau zuhause vor (Symbolbild).

Die Polizei fand die Frau zuhause vor (Symbolbild).

Foto: Carsten Rehder / dpa

Stadtroda  Ein Fußgänger konnte dem Pkw nur noch mit einem Sprung zur Seite ausweichen.

Einer betrunkenen Autofahrerin konnte ein Fußgänger in Stadtroda nur noch durch einen Sprung zur Seite ausweichen. Die Frau hatte ihre Fahrt mit ihrem Renault am Sonntag (20.11.2022) gegen 20.30 Uhr begonnen und fuhr schon beim Ausparken gegen ein Geländer. Trotzdem fuhr sie weiter.

Wie die Polizei mitteilte, hätten Zeugen die Frau dabei beobachtet, wie sie Schlangenlinien gefahren sei. In der Straße Am Burgenblick habe sie einen bisher unbekannten Fußgänger gefährdet. Dieser habe sich durch einen Sprung zur Seite vor dem herannahenden Pkw retten müssen.

Zeugen meldeten die Fahrerin der Polizei. Beamte fanden die Frau kurze Zeit später an ihrer Wohnanschrift vor, wo sich der Verdacht bestätigt habe: Ein Atemalkoholtest ergab 1,98 Promille. Fahrzeugschlüssel und den Führerschein wurden sichergestellt. Sie erwartet nun eine Anzeige.

Die Polizei sucht Zeugen, insbesondere den Fußgänger, der bei der Alkoholfahrt gefährdet wurde. Hinweise nimmt die Polizei Saale-Holzland unter der 036428 - 640 entgegen.

NEU! Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.