Hand in Hand zum neuen Abenteuerspielplatz in St. Gangloff

Eltern und Kinder arbeiten in St. Gangloff zusammen, um Sand am neuen Abenteuerspielplatz zu verteilen. 

Eltern und Kinder arbeiten in St. Gangloff zusammen, um Sand am neuen Abenteuerspielplatz zu verteilen. 

Foto: Norma Gimper

St. Gangloff.  Eltern und Kinder haben auf dem künftigen Spielgelände in St. Gangloff jede Menge Sand verteilt. Die Einweihung ist für September geplant.

Viele Kinder, Eltern und engagierte Helferinnen und Helfer haben am vergangenen Freitag in St. Gangloff mehrere Tonnen Sand auf dem künftigen Abenteuerspielplatz bewegt.

Nachdem schon vorher die rund 150 Tonnen durch die Gemeindearbeiter mit großem Gerät platziert worden waren, wurde in einer gemeinschaftlichen Aktion der restliche Sand fein verteilt.

„Es wurden Schubkarren durch den Sand gefahren, um Löcher zu füllen, die Kinder haben in den inneren Schiffsteilen Sand verteilt, es wurde gerecht, geschaufelt und dabei ordentlich geschwitzt“, schreibt Norma Gimper im Namen der Kinder- und Elterninitiative „St. Gangloff Hand in Hand“.

Und wortwörtlich „Hand in Hand“ hätten auch alle zusammen gearbeitet, und so gelang es, in rund 45 Minuten den Spielplatz bespielbar zu machen. Öffentlich zugänglich sei der Spielplatz allerdings noch nicht, wie Bürgermeister Frank Wiedenhöft mitteilt. Da das große Spielgerät am Rand eines Hanges steht, müsse hier noch eine Absturzsicherung installiert werden. Die Rohrpfosten dafür seien bereits einbetoniert worden, derzeit warte man noch auf die Lieferung des Materials für die Sicherung. Dann stehe in einem nächsten Arbeitseinsatz die Befestigung der Absicherung an. Erst dann könne der Spielplatz offiziell freigegeben werden. Der alte Spielplatz in St. Gangloff soll laut Bürgermeister im Herbst zurückgebaut werden und an gleicher Stelle ein Jugendtreff entstehen, der dank fünf mal fünf Meter großem Holz-Unterstand bei Wind und Wetter genutzt werden könne. Außerdem sollen eine Tischtennisplatte, ein Tischkicker und ein Fitnessbereich eingerichtet werden. Bis Oktober soll der Jugendtreff im Freien, der aus Fördermitteln finanziert werde, fertig sein.

Am 10. September wird der neue Abenteuerspielplatz mit einem kleinen Piratenfest zum Tag der offenen Tür der Feuerwehr eingeweiht.