Hermsdorfer BTU begeistert Besucher mit Jahreskonzert

Hermsdorf.  Musiker werden am 1. Advent im Stadthaus mit viel Beifall für ihre musikalischen Darbietungen belohnt.

Gut 400 Besucher erlebten am 1. Advent im Hermsdorfer Stadthaus mit dem Jahreskonzert des BTU, bei dem auch Charlotte Enke auftrat, einen unvergesslichen musikalischen Nachmittag.

Gut 400 Besucher erlebten am 1. Advent im Hermsdorfer Stadthaus mit dem Jahreskonzert des BTU, bei dem auch Charlotte Enke auftrat, einen unvergesslichen musikalischen Nachmittag.

Foto: Ingo Suchomel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zum 1. Advent lockte das traditionelle Jahreskonzert des Blas-, Tanz- und Unterhaltungsorchester Keramische Werke Hermsdorf e.V. wieder über 400 Besucher ins Stadthaus von Hermsdorf. Unterstützt wurden die Hermsdorfer Musikanten vom eigenen Nachwuchsorchester, den Ten2Teenies.

In gekonnter Manier, gepaart mit ausreichend Charme, führte, wie auch schon bei den vergangenen Jahreskonzerten, Uwe Böttner durch den Nachmittag. Mit Eyes Open, Ladybirds, den Steigermarsch und zum Abschluss mit der Filmmelodie Captain America March stellten im ersten Teil die Ten2Tennies unter Leitung von Steffen Weber-Freytag ihr Können unter Beweis und ernteten dafür großen Beifall von den Zuhörern. Den zweiten Teil des Nachmittages gestalteten dann die Fortgeschrittenen. Mit einem gut ausgewogenen und vielfältigen Programm wussten die Musikanten des Hermsdorfer BTU unter der Leitung ihres musikalischen Leiters Steffen Weber-Freytag zu überzeugen. Melodien aus verschiedenen Stilrichtungen wurden den Anwesenden in einem bunten Programm präsentiert. So zum Beispiel Songs aus dem Filmklassiker „Brassed Off“, Dramatic Tales.

Blasmusik kam zu keinem Zeitpunkt zu kurz

Wer das Orchester kennt, weiß, dass auch die traditionelle Blasmusik in den Jahreskonzerten des Klangkörpers nicht zu kurz kommt. Mit der Perger Polka, dem bekannten Montana-Marsch von Heinz Herrmannsdörfer oder der Borsicka-Polka wussten die Musikanten zu überzeugen. Höhepunkte des musikalischen Nachmittages waren die Auftritte von Charlotte Enke, unter anderem mit der traumhaften Melodie „Vitae Lux“ aus Norwegen, die weihnachtliche Gefühle aufkommen ließ. An diesem Nachmittag präsentierte sich erstmals Moderator Uwe Böttner mit Golden Swing Time als Gesangssolist. Mit einem Medley bekannter Melodien wusste er das Publikum mitzureißen. Den Abschluss des kurzweiligen und sehr unterhaltsamen Nachmittags bildete der gemeinsame Gesang mit dem Publikum des Weihnachtsliedes „Fröhliche Weihnacht“.

Letzter Auftritt in diesem Jahr am 13. Dezember

Das Blas-, Tanz- und Unterhaltungsorchester bedankte sich mit dem kostenlosen Konzert, bei allen die dem Orchester das Jahr über die Treue gehalten haben, allen Förderern, welche mit ihrer Unterstützung dem Orchester diese erfolgreiche Vereinsarbeit, vor allem für die Nachwuchsarbeit ermöglicht haben. Der letzte offizielle Auftritt für dieses Jahr erfolgt am 13. Dezember zum Hermsdorfer Weihnachtsmarkt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren