Lkw-Fahrer schläft auf Autobahn ein und baut Unfall

Hermsdorf.  Ein Lkw-Fahrer ist auf der A 4 eingeschlafen und in die Leitplanke gefahren. Dabei verlor er Diesel.

Nach der Kollision mit der Leitplanke verlor ein Lkw in Hermsdorf Diesel. (Symbolbild)

Nach der Kollision mit der Leitplanke verlor ein Lkw in Hermsdorf Diesel. (Symbolbild)

Foto: Jens Henning / OTZ

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 60-Jähriger Lkw-Fahrer ist Donnerstagnacht auf der Autobahn 4 eingeschlafen und in die Leitplanke gefahren. Wie die Polizei mitteilte, sei der Mann auf der A 4 Richtung Dresden unterwegs und wollte am Hermsdorfer Kreuz auf die A 9 Richtung München fahren.

Der 60-Jährige schleif ein und kollidierte mit dem Verkehrsteiler. Bei dem Unfall riss der Tank des Lastwagens auf, bis zum Rastplatz Hermsdorfer Kreuz, wo der Mann hielt, verteilte sich eine Dieselspur, die auch in die Kanalisation geriet.

Die Feuerwehren Stadtroda und Hermsdorf waren im Einsatz um den Diesel zu binden. Der Fahrer bekam eine Anzeige.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.